Malwareerkennung

Security-Warnmeldungen, Aktuelles, ...
  • Autor
    Nachricht

Malwareerkennung

Beitragvon JFK » 26.04.2016, 16:28

Gestern bekam ich seit langem wieder mal Malware per Anhang und wollte gleich mal bei Jotti sehen, was so rein kam.
Keiner der etablierten Virenjäger hatte den Schädling in seinen Signaturen. Das gabs bei mir schon seit Jahren nicht mehr.
Gegen 17.00 Uhr machte ich noch mal einen Durchlauf und siehe da ESET war der erste, der den Schädling erkannte.
Zwei Stunden später wurde er schon von weiteren Programmen erkannt, die jedoch nicht den Anspruch für sich haben, die Besten zu sein.
Da habe ich mich entschlossen an Kaspersky und Avira die Datei einzusenden. Wie bereits gesagt gestern Abend!
Der eine Screenshot ist von heute morgen der Andere von 17.00Uhr.
Es gab Zeiten, da hat nach einer Stunde bereits Kaspersky sich gemeldet und bedankt und da war ab und an Eugene selbst der Absender.
Die Signaturen waren aktualisiert etc.
Die gute alte zeit wo man sich noch über Würmer unterhalten hat ist halt vorbei. :wink:

JFK
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

"Prognosen sind schwierig - vor allem wenn sie die Zukunft betreffen" Niels Bohr
JFK
Lord of the Board

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1542
Registriert: 09.09.2008, 18:50

Re: Malwareerkennung

Beitragvon Rudi Carrera » 26.04.2016, 16:41

Tja, früher war alles besser......

Der Ruf ist da, man hats nicht mehr nötig jedem Schädling nachzurennen.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26282
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Malwareerkennung

Beitragvon Jörg » 26.04.2016, 17:41

Früher wars persönlicher - die Antwort kam immer von den gleichen 2-3 Leuten, darunter auch Eugene himself. Aber das ist ja auch schon über 10 Jahre her... Mittlerweile wurde das wohl auch "professionalisiert".
Dass Kaspersky hier offensichtlich die Signaturen nicht nachgepflegt hat, ist schwach (zumindest für einen bekannten "Premiumanbieter"). In AV-Tests ist Kaspersky trotzdem immer weit vorne - leider wird selten getestet, wie lange es dauert, bis nach einem Ausbruch Signaturen bereitgestellt werden (DAS sollte mal getestet werden, früher oder später erkennt ja fast jedes AV-Programm bekannte Malware).
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4913
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Zurück zu Security

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast