Nackt im Netz: Millionen Nutzer ausgespäht

Security-Warnmeldungen, Aktuelles, ...
  • Autor
    Nachricht

Nackt im Netz: Millionen Nutzer ausgespäht

Beitragvon klaus_ue » 01.11.2016, 13:20

Wie der NDR im Artikel Nackt im Netz: Millionen Nutzer ausgespäht berichtet, wurden Journalisten der NDR-Magazine Panorama und ZAPP während einer Recherche Daten von mehreren Millionen Menschen zum Kauf angeboten - als Probe zum Erwerb von noch wesentlich mehr Daten.

Das Daten gesammelt werden ist ja hinlänglich bekannt. Aber was jetzt an Informationen über die Datensammelwut öffentlich wird ist doch erschreckend. Hierbei handelt es sich auch nicht um anonymisierte Daten, sondern um Daten die bestimmten Personen zuzuordnen sind. Es ließen sich sogar Daten zu laufenden polizeilchen Ermittlungen rekonstruieren, wie Heise im Artikel Daten zu Surfverhalten von Millionen Deutschen als "kostenlose Probe" berichtet. Dazu auch der Heise-Artikel Nichts zu verbergen? aus dem Jahre 2014.

Siehe weiterhin auch den Artikel Hintergrund: Datenhandel aufgedeckt bei mobilsicher.de mit Tipps zur Datensicherheit.

Hier die Filmberichte:

Nackt im Netz: Millionen Nutzer ausgespäht - Panorama vom 01.11.2016

Nackt im Netz: Journalistenprofile im Verkauf - ZAPP vom 02.11.2016
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Nackt im Netz: Millionen Nutzer ausgespäht

Beitragvon mir mich » 01.11.2016, 20:38

Hallo Klaus!

Kam eben auf NDR 3 im Hamburger Journal.

Und was haste gemacht?
AdBlock Plus entfernt?
Was ist mit Avast Security Addon?

Gruß!
Andreas
Navigation ist wenn man trotzdem ankommt
mir mich
Nordlicht
 
Beiträge: 4888
Registriert: 06.09.2008, 20:19
Wohnort: Hamburg
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100%
erneuerbarer Ökostrom

Re: Nackt im Netz: Millionen Nutzer ausgespäht

Beitragvon Jörg » 02.11.2016, 08:01

Generell kann ja jedes Add-In irgendwelche Daten sammeln und weitergeben - kontrollieren kann man das kaum. Suspekt sind mir aber von vornherein Add-Ins, die bei jedem Besuch einen Online-Abgleich mit einer zentralen Datenbank durchführen - das kann WOT sein, sind aber auch oft Webfilter von Antiviren-Programmen (Avast hat in seiner mobilen App teilweise sogar die komplette URL, nicht nur die Domain, an seinen Heimserver übertragen); mit einer solchen Funktionalität lassen sich spielend leicht Bewegungsprofile erstellen.

Keine Ahnung, was jetzt das Avast Security Addon macht, aber wenn es einen Online-Datenabgleich macht, dann würde ich das Ding sofort entfernen.

Übrigens würde ich Adblock Plus wegschmeißen und auf eine Alternative (z.B. uBlock Origin) setzen - einen ersten Anhaltspunkt bietet dieser Wikipedia-Artikel.
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4972
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Nackt im Netz: Millionen Nutzer ausgespäht

Beitragvon klaus_ue » 02.11.2016, 09:35

Wichtig ist auch das Verhindern von Tracking.

Bei Adblockern ist zu bedenken, es gibt Menschen die verdienen mit Werbung auf Webseiten Geld. Auf der anderen Seite übertreiben es Einige mit der Einbindung von Werbung und das nervt dann nur ohne Ende.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Nackt im Netz: Millionen Nutzer ausgespäht

Beitragvon Jörg » 02.11.2016, 10:15

klaus_ue hat geschrieben:Bei Adblockern ist zu bedenken, es gibt Menschen die verdienen mit Werbung auf Webseiten Geld. Auf der anderen Seite übertreiben es Einige mit der Einbindung von Werbung und das nervt dann nur ohne Ende.

Das ist richtig, auf gewissen Blogs lasse ich Ads auch zu (sofern sie nicht zu störend sind). Allerdings sind auch Fälle bekannt (auch auf bekannten großen Webseiten), bei denen Malware über Ads eingeschleust wurden. Somit kann man einen Adblocker mittlerweile auch als Teil eines Sicherheitskonzeptes sehen.

btw., ich nutze mittlerweile statt Chrome wieder Firefox. Hier nutze ich die Addons "uBlock Origin" (Ad-Blocker) und "uMatrix" (Tracking-Schutz, etc.). Gerade letzteres Addon ist recht mächtig (so können fallweise Frames oder Skripte fremder Webseiten zugelassen oder geblockt werden, etc.).
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4972
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Nackt im Netz: Millionen Nutzer ausgespäht

Beitragvon klaus_ue » 03.11.2016, 11:29

Heute Abend um 21.45 Uhr berichtet Panorama über weitere Details.

Mehr dazu im Artikel Abgegriffene Browserdaten: Intime Details von Spitzenpolitikern nachvollziehbar bei Heise sowie Nackt im Netz: Auch intime Details von Bundespolitikern im Handel bei Das Erste.

Die Datenspur reicht bis ins Bundeskanzleramt. Identifiziert sind z. B. Daten von Helge Braun (CDU), Staatsminister im Bundeskanzleramt und Frank Junge (SPD), im Finanzausschuss für den Haushalt der Bundesrepublik verantwortlich.

Die ersten beiden Teile der Beiträge habe ich im ersten Beitrag eingefügt und Teil drei folgt.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Nackt im Netz: Millionen Nutzer ausgespäht

Beitragvon klaus_ue » 04.11.2016, 01:07

Es geht offenbar nicht nur um WOT, sondern auch um andere Wege um Browserverläufe auszuspähen.

Der SZ-Journalist Dirk von Gehlen ist auch betroffen, hatte aber WOT nicht installiert, wie Netzpolitik.org berichtet. Zum Thema Sicherheit des Browser hat Netzpolitik.org dies verlinkt.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Zurück zu Security

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast