Amnesia: The Dark Descent

Wenn es ums Gamen geht - offline und online
  • Autor
    Nachricht

Amnesia: The Dark Descent

Beitragvon Grinko » 18.01.2011, 18:57

Stell dir vor, du wirst wach in einem alten Schloss im 18. Jhdt. Du hast Kopfschmerzen und erinnerst dich an.. nichts. Bis auf deinen Namen: Daniel.

Während du versuchst, nicht zusammenzubrechen, findest du auf einem alten Tisch einen Brief. An dich.. von dir.

1.png

2.png


Du fängst an, im Schein einer Öllampe nach einem Weg ins Innere suchen.. und stellst schon sehr bald fest: Du bist nicht allein. Während du nach den zerrissenen Fragmenten deines Tagebuchs suchst, um den Grund für den Auftrag deines früheren Ich zu suchen, scheint dich etwas zu verfolgen..




Amnesia wurde von Frictional, einer kleinen Spieleschmiede in Schweden, veröffentlicht und ist ein "Indie"-Titel, wird also auf eigenes Risiko ohne Publisher veröffentlicht.

Nicht umsonst empfiehlt das Spiel gleich zu Beginn, nur in abgedunkelten Räumen mit Kopfhörern zu spielen und passt gleich das Monitor-Gamma entsprechend an - die Atmosphäre ist es, was das Spiel ausmacht. Daniels geistige Gesundheit ist nicht die einzige, um die man sich Sorgen machen muss..
Dabei gibt es keine Waffen oder Tricks: Man ist völlig wehrlos. Gegen die Gefahren kann man sich nur verstecken - oder rennen. Bleibt man zu lange in der Dunkelheit oder sieht verstörende Ereignisse, verliert man langsam den Verstand - aber das Öl in der Lampe wird immer weniger..


Wer interessiert ist, eine kostenfreie Demoversion findet sich hier zum Download.

Außerdem verschenke ich eine Vollversion, wenn jemand die Demo gespielt hat und noch den Willen hat, weiterzugehen. Das Spiel wurde im Steam-Sale für 5€ verkauft und hat mich dermaßen überzeugt(/verängstigt), dass ich gleich drei Lizenzen gekauft habe, wovon eine noch zu haben ist :)

Bekannt geworden ist Amnesia übrigens nicht durch Werbung, sondern durch Youtube-Videos von Spielern, wovon eines schon über eine Million Zugriffe hat. Vorsicht, Spoiler.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
What can change the nature of a man?
Grinko
Nuke the whales!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 705
Registriert: 07.09.2008, 20:11
Wohnort: Österreich

Re: Amnesia: The Dark Descent

Beitragvon Rudi Carrera » 18.01.2011, 19:39

Hossa, das klingt nach einem seeeeehr intensiven Spielerlebnis, wenn man sich mental darauf einlässt.

Das scheint echt absolut itreißend zu sein.

Danke für die Infos und das Angebot!

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26315
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Zurück zu Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast