Rezepte Suppen

Rezepte aus aller Welt, Tipps und Zubehör für unsere Hobby- und Profiköche
  • Autor
    Nachricht

Beitragvon Anwani » 17.09.2008, 19:45

Fish,

das klingt sehr lecker. Da ich im Kürbiszubereiten gar nicht bewandert bin, werde ich es einfach mal ausprobieren.

Anke
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6470
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Beitragvon fish » 18.09.2008, 05:50

@ Anke

es war auch mein 1. Mal eine Kürbissuppe zuzubereiten. Es ist ein von mir "angepasste" Variante an mehrere Rezepte, die mir vorlagen.
Man kann es wirklich nach Geschmack und Vorlieben anpassen, z.B. die Kartoffeln reduzieren oder ganz weglassen, stattdessen evtl. Möhren oder etwas Lauch zugeben.
Die Kokosmilchvariante hab ich mal in einer Gastsuppe gegessen - sehr lecker!
Auch die Dicke/Konsistenz kann man nach Gusto frei wählen - ob jetzt eher breiig sämig oder lieber flüssig dünn - einfach mit der Brühenmenge variieren.

Aber immer war es ein Suppe mit Pfiff - etwas dezent scharf und würzig.
Ich glaub da muss man seinen Favouriten einfach selbst kreiieren durchs Ausprobieren.

Gruß vom fish
fish
Unser Goldfish

Benutzeravatar
 
Beiträge: 489
Registriert: 05.09.2008, 18:34

Beitragvon noelis » 18.09.2008, 19:22

@fish
schade dass du so wenig zeit hast - du fehlst mir ehrlich hier in der kochecke.

servus
ernst
noelis
 

Beitragvon fish » 20.09.2008, 06:40

@ noelis

tja - so ist das im Leben: Das Eine will man, das Andere kann man :wink: !

Aber - ich versuche wenigstens immer wieder mal reinzugucken und mich aktiv zu beteiligen. So auch jetzt mit der Suppe, die ich gestern abend fürs Wochenende einfach vorgekocht habe - weils jetzt ja wieder auf die Baustelle Bild geht.

Schnell - einfach - gut vorzubereiten - in MASSEN herzustellen - also auch ein geeignete Party-, Umzugshelfer, - Kindergeburtstags- oder Baustellensuppe:

Lauch-Käse-Hackfleisch-Suppe

    ZUTATEN:
    1 - 1/2 1 Liter Gemüse- oder Fleischbrühe
    - 500 g Hackfleisch gemischt
    - 1 kg Lauchringe/Porree tiefgefroren
    - 2 Blöcke Schmierkäse Typ Sahne
    - 2 Blöcke Schmierkäse Typ Kräuter
    - 1 Zwiebel, gehackt
    - Salz, Pfeffer, nach Geschmack: Curry und Muskat
    (mögliche Ergänzungen nach Geschmack: Süsse Sahne, geschnittene Pilze aus dem Glas)


ZUBEREITUNG:
Hack im großen Suppentopf gut durchbraten. Dann die Zwiebel dazu. Kurz mit Anschwitzen. Den Lauch dazugeben. Mit Brühe auffüllen, Bild so dass die Masse gut 2 fingerbreit bedeckt ist (läuft so nach Augenmass).
Das Ganze jetzt gut ne 1/2 Stunde auf mittlerer Hitze köcheln lassen (man kann es auch getrost beim Krimi vergessen Bild , die Suppe wird ja eh breiig)
Dann die Käseblöcke (bitte ohne Folie - das kolidiert immer so elektrisch mit Goldkronen) dazugeben. Diese lösen sich langsam auf - meist so in ca. 10 Minuten.
Dann KANN man einen Mixer nehmen (tue ich aber nie - wird mir 1. zu FEIN - und 2. haben wir leider immer noch keinen ) - oder einfach einen Kartoffelstampfer - und stampft in der Suppe ein wenig das Ganze durch, dass es einen sämigen Verbund eingeht.

Abschmecken mit den Gewürzen. Fertig.
Kann man wie gesagt hervorragend am Tag vorher zubereiten und einfach wieder warm machen.

Baguette oder selbstgebackenes frisches Brot dazu mit Butter. Lecker Bild !!

Guten Appetit und Gruß vom fish
fish
Unser Goldfish

Benutzeravatar
 
Beiträge: 489
Registriert: 05.09.2008, 18:34

Beitragvon MTZ » 20.09.2008, 18:58

Lauch & Käse & Hackfleisch.... mmmm , dass klingt ja so lecker. Nur Schade, dass es schon was zum Essen gab, da bekommt man doch glatt wieder hunger.::hungry:: Und auch noch mit solchen Dingen, die eigentlich zu Hause hat, äusserst praktisch. Nur eins gibt mir Rätsel auf - 2 Blöcke Schmierkäse - Wieviel ist das?

LG MTZ
MTZ
 

Beitragvon fish » 20.09.2008, 20:13

@mtz

Danke - daran hab ich gar nicht gedacht, dass der Begriff Käseblock soviele Fragen aufwirft.

Also ich meine diese rechteckigen 150 g Blöcke Schmelzkäse, die es in den Geschmacksrichtungen "Sahne, Kräuter und Schinken" zu kaufen gibt. (Die Tortenstückartigen, meist in einer Pappschachtel zu kaufenden sind zuuuu gemischt - könnte vielleicht aber auch ne neue Geschmacksvariante sein - und so ein kleines Viertel hat glaub ich nur 25 g)
Zurück zu den Blöcken: Sie sind in goldfarbene Alufolie eingewickelt - finden sich meistens ausserhalb der Kühltheke - z.B. bei anderen meist in wannenförmigen Bechern erhältlichen Schmelzkäse-Sorten mit Plastikdeckel - z.B. Mi****a - aber die sind weder nötig, noch schmecken sie so - wie diese Schmelzkäseblöcke.

Ich nehme meistens die Blöcke von A**i (kosten glaub ich 79 Cent) oder die Hausmarke von E***a - geht beides prima.
UND... ist gut auf Vorrat im Kühlschrank zu halten.

Gruß vom fish
fish
Unser Goldfish

Benutzeravatar
 
Beiträge: 489
Registriert: 05.09.2008, 18:34

Wiener Suppentopf

Beitragvon noelis » 23.09.2008, 16:40

Die Wiener Küche ist vor allem durch ihre Rindfleischrezepte bekannt geworden. Hier ein Gustostückerl in Form einer Suppe:

Wiener Suppentopf

500 g Beinfleisch (Rind)
150 g Karotten
150 g Gelbe Rüben
150 g Sellerie
1,5 l Rindsuppe
50 g Suppennudeln
1 Bd Schnittlauch.

Tipp: einige fein geschnittene Blättchen Liebstöckel (Maggikraut) NICHT zuviel!

Ausgelöstes Fleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden
Geputztes und geschältes Gemüse in ½ cm dicke Scheiben schneiden.

Suppe aufkochen, Fleisch einlegen und bei wenig Hitze ca. 30 Min köcheln.
Gemüse zugeben und weitere 30 Min kochen.

In den letzten 15 Minuten die Suppennudeln mitkochen - oder extra in Salzwasser kochen und beim Anrichten dann in den Suppentopf geben.

Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Mit feingehackten Schnittlauch bestreut servieren.

Mahlzeit
Ernst
Zuletzt geändert von noelis am 10.10.2008, 07:22, insgesamt 1-mal geändert.
noelis
 

Beitragvon Anwani » 28.09.2008, 09:50

Gestern gabs Kürbissuppe und die ging glatt daneben. Da ich da keinerlei Erfahrung mit habe, wars auch schwierig, die irgendwie hinzubekommen.

Sie war zu sämig und schmeckte irgendwie nach nicht viel. Darf man mit Milch strecken und mehr Salz zugeben?

Anke
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6470
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Beitragvon Poulsen » 28.09.2008, 10:34

Anwani hat geschrieben:Gestern gabs Kürbissuppe und die ging glatt daneben. Da ich da keinerlei Erfahrung mit habe, wars auch schwierig, die irgendwie hinzubekommen.


Anke


Hast Du etwa versucht die Suppe mit ganzen Früchten zu machen??
Poulsen
 

Beitragvon Anwani » 28.09.2008, 10:55

Nein, hab die Schale mühsam entfernt - das war ne Scheissarbeit. Die Kürbisstücke (vorher natürlich die Samen entfernt!) klein geschnitten, mehr mit dem Hackebeil :mrgreen: und dann 20 Minuten in Gemüsebrühe (gleiche Anteile Kürbis : Brühe) weichgekocht. Anschließend püriert.

Da ich ein Originalrezept aus einem Frankfurter Restaurant habe, richtete ich mich danach. Dann gab ich Sahne, Honig und Salz zu.

Vielleicht hat mir der Koch doch nicht alles verraten .... und die war so lecker.


Alles in Allem waren es fast 2 Liter. Für 3 Personen doch ein wenig viel.
Nun ist der Rest ist eingefroren, für den nächsten Versuch.

Anke
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6470
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Beitragvon fish » 28.09.2008, 11:18

@ Anke
also der Geschmacksvielfalt ist bei Kürbissuppen sicher keine Grenze gesetzt.
Wie Du schon sagst: Sie schmeckt nach "nicht viel", d.h. sie ist ein idealer Geschmacks-Träger. Von daher kannst Du den Geschmack sehr an das Anpassen, was als Vorliebe da ist.
Ich hab z.B. an Knoblauch nicht gespart. Auch Salz und Pfeffer sowie Curry war reichlich, da wir es auch gerne herzhaft mögen. Wie schon im Rezept geschrieben - das Hackfleisch gut würzen und die Suppe danach abschmecken.
Auch Sahne, Milch oder Brühe können nach Geschmack zugegeben werden.

Gruß vom ::fish1::
fish
Unser Goldfish

Benutzeravatar
 
Beiträge: 489
Registriert: 05.09.2008, 18:34

Beitragvon Anwani » 28.09.2008, 12:20

Danke für den Tipp.

Schon meine Mutter kochte nicht mit Kürbis, weil sie den nicht mag, also sind die Erfahrungen bei Null. Deswegen hab ich nicht experementieren wollen. Nun, beim nächsten Auftauen wird getüftelt, bis es passt.

Anke
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6470
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Beitragvon Rudi Carrera » 28.09.2008, 17:53

Dann will ich mal ehrlich sein. Gestern nacht hatte ich Hunger, also ein wenig von der Kürbissuppe genommen und solange verfeinert, bis ich sie hab stehen lassen, weil ungenießbar.

::koch4::

Gruß

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26447
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Beitragvon noelis » 28.09.2008, 19:14

womit sich ein alter spruch bewahrheitet:

viele köche verderben den brei! :D

servus
ernst
Zuletzt geändert von noelis am 10.10.2008, 07:23, insgesamt 1-mal geändert.
noelis
 

Beitragvon Poulsen » 28.09.2008, 19:19

Rudi Carrera hat geschrieben:Dann will ich mal ehrlich sein. Gestern nacht hatte ich Hunger, also ein wenig von der Kürbissuppe genommen und solange verfeinert, bis ich sie hab stehen lassen, weil ungenießbar.

::koch4::

Gruß

Rolf


Sollst Du volltrunken an's Essen geh'n, sollst Du??Bild
Poulsen
 

VorherigeNächste

Zurück zu La Cocina - Die Küche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste