Rezepte Schweinefleisch

Rezepte aus aller Welt, Tipps und Zubehör für unsere Hobby- und Profiköche
  • Autor
    Nachricht

Rezepte Schweinefleisch

Beitragvon noelis » 11.09.2008, 19:36

Zigeunerkoteletts

4 Schweinskoteletts
4 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
4 EL Fett
Zwiebel
2 grüne Paprikaschoten
1 rote Paprikaschote
1 EL Mehl
1 EL Paprika
1/8 L Weißwein
1/4 L Rindsuppe
100 g Schinken gekocht
Essiggurken

Die Koteletts leicht klopfen, am Rande mehrmals einschneiden, mit Knoblauch, Salz und Pfeffer einreiben, auf beiden Seiten im Fett kräftig braun anbraten, in eine Rein legen. Nudelig geschnittene Zwiebel und in Streifen geschnittene Paprikaschoten 10 Minuten im Bratfett dünsten, mit Mehl stauben, hellbraun rösten, Paprika dazurühren, mit Wein ablöschen, mit Suppe aufgießen, in Streifen geschnittenen Schinken und Essiggurkenscheiben dazugeben. Die Sauce über die Koteletts gießen, ca. 20 Minuten dünsten.
Zuletzt geändert von noelis am 11.10.2008, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
noelis
 

Bauchfleisch mit Champagnerkraut

Beitragvon noelis » 11.09.2008, 19:39

Bauchfleisch mit Champagnerkraut

1,2 kg Bauchfleisch
einige Zehen Knoblauch
Salz
gemahlener Kümmel
800 g Sauerkraut
1 Zwiebel (fein geschnitten)
1 Flasche Champagner (oder Sekt)
Öl zum Braten
Suppe oder Wasser zum Aufgießen

Für die Knödel:
500 g Semmelwürfel
50‑70 g Margarine
etwas gehackte Petersilie
1 Zwiebel (fein geschnitten)
1‑2 Eier
etwas griffiges Mehl
etwas Milch
½ Packung Backpulver
Salz

Schon am Vortag das Bauchfleisch schröpfen (also regelmäßig an der Fettseite einschneiden). Mit einer Mischung aus gepresstem Knoblauch, gemahlenem Kümmel
und Salz einreiben. In Folie einpacken und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Backrohr auf 250 °C aufheizen. Fleisch in eine mit wenig Öl ausgestrichene Bratenpfanne legen und 10 Minuten im Rohr braten lassen. Danach die Temperatur auf 120 °C drosseln, Fleisch 1 Stunde braten, dabei immer wieder aufgießen.

Sauerkraut mit Wasser durchspülen. In einem Topf etwas Öl erhitzen, Zwiebel darin anschwitzen. Kraut beigeben, mit Sekt aufgießen und dünsten lassen.

Für die Knödel
in einer Pfanne Margarine erhitzen, Zwiebel darin goldgelb anrösten. Gehackte Petersilie und Semmelwürfeln beigeben, kurz mitrösten. Mit Milch, Ei, Salz, Mehl, Muskatnuss und Backpulver zu einem Knödelteig verarbeiten. Knödeln formen und in kochendes Wasser einlegen, in 15 bis 20 Minuten gar ziehen lassen.

Das gegarte Fleisch aus dem Rohr nehmen, in Scheiben schneiden. Das Kraut in die Bratpfanne geben, die Fleischscheiben darauf legen. Im 180 °C heißen Rohr so
lange braten, bis das Fleischfett braun ist.

Bauchfleisch auf Champagnerkraut mit Semmelknödel auf Tellern anrichten.

Getränk: Helles Bier
Zuletzt geändert von noelis am 11.10.2008, 17:36, insgesamt 1-mal geändert.
noelis
 

Laibacher Schnitzel

Beitragvon noelis » 11.09.2008, 19:41

Laibacher Schnitzel

4 große Schweinsschnitzel
3 Eier
100g Schinken (saftiger) fein aufgeschnitten
Salz Pfeffer

für die Panier:
4 Eier
Salz
Mehl
Semmelbrösel

Eine Eierspeise aus den 3 Eiern zubereiten ‑ sollte eher wie ein Omelette aussehen und kalt stellen.
Die Eierspeise auf 4 gleich große Teile aufteilen.
Die Schnitzel klopfen anschließend salzen. Nach Geschmack auch ein wenig pfeffern.
Zuerst den Schinken auf die eine Hälfte der Schnitzel geben, dann die Eierspeise und als Abschluss wieder Schinken.
Das ganze einschlagen (wie Cordon Bleu) und die Ränder fest klopfen.
Die Schnitzel in Mehl wenden. Anschließend in die nur leicht geschlagenen und kräftig gesalzenen Eier
geben, einmal wenden und in Semmelbrösel wälzen.
Das ganze in reichlich Fett ( die Schnitzel müssen schwimmen können ) herausbacken. Das Fett sollte wirklich heiß sein, damit sich die Poren schnell schließen.

Dazu Reis und einen gemischten Salat servieren.
Zuletzt geändert von noelis am 11.10.2008, 17:36, insgesamt 1-mal geändert.
noelis
 

Bierfleisch

Beitragvon noelis » 11.09.2008, 19:43

Bierfleisch

600 g Schweinsschulter
2 Zwiebeln, 2 EL Fett
Salz, Pfeffer, Kümmel
3/4 Liter Bier (dunkel), 3 EL Schwarzbrotbrösel
Das Fleisch in 2 bis 3 cm große Stücke schneiden. Zwiebeln im Fett anrösten, die Fleischstücke dazugeben, rasch rundum anbraten; salzen, pfeffern, mit Kümmel bestreuen, mit Bier aufgießen. 1/2 Stunde bei schwacher Hitze kochen. Die Brösel darüberstreuen. Im Rohr fertig dünsten; dabei soll die Flüssigkeit weitgehend verdampfen, so dass ein dicklicher Rückstand bleibt.
Zuletzt geändert von noelis am 11.10.2008, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.
noelis
 

Klostergeheimnis

Beitragvon noelis » 11.09.2008, 19:45

Klostergeheimnis

1/2 kg Schweinsschulter, 100 g mageren Speck
2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen
1/2 L Rindsuppe, 2 grüne Paprika, 4 Tomaten
10 Kapern ( lieber mehr nehmen)
1 Essiggurke, 1 Bund Petersilie
1 Becher Sauerrahm, 1 EL Meizena

Fleisch, Speck, Zwiebeln in Öl anbraten, Knoblauchzehen dazugeben und mit der Suppe aufgießen. Ca 1/2 Stunde dünsten lassen. Die Paprika feinnudelig schneiden, Tomaten enthäuten, Kapern, Essiggurke und Petersilie dazugeben und nochmals eine 1/2 Stunde kochen lassen.
Zum Schluss den Sauerrahm mit dem Meizena ( Mehl ) verrühren und dazugeben.
Zuletzt geändert von noelis am 11.10.2008, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.
noelis
 

Kräuterschweinsbraten

Beitragvon noelis » 11.09.2008, 19:48

Kräuterschweinsbraten

1,2 kg Schweinsbraten

Marinade:
4 Knoblauchzehen, 1 mittlere Zwiebel
1 EL Senf, 1 EL Honig, 1/8 L Rotwein, 1 EL Sojasauce, 1 EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer

250 g Champignons, 250 g Zwiebeln
1 Bund Petersilie, je 1 Zweig Rosmarin+Thymian
60 g Schweineschmalz, 1/4 L Rotwein, 1/8 L Creme fraiche

Schweinsbraten trockentupfen. Für die Marinade Knoblauchzehen abziehen und zerdrücken. Zwiebel schälen und reiben und mit allen Zutaten verrühren. Das Fleisch ca. 2 Stunden darin ziehen lassen. Champignons putzen, waschen und abtropfen lassen. Zwiebeln schälen, Rosmarin und Thymian fein hacken. Schweineschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch rundum anbraten. Die Champignons und Zwiebel zufügen. Das Fleisch obenauf mit der Hälfte der gehackten Kräuter bestreuen. Mit der Marinade und dem Rotwein angießen. Den Bräter mit dem Deckel (oder Alufolie) verschließen. Bei 200° ca. 1,5 Stunden garen. 25 Minuten vor Ende der Garzeit den Deckel oder Folie abnehmen; die restlichen Kräuter auf dem Braten verteilen. Dann herausnehmen und noch 10 Minuten rasten lassen. Knochen entfernen, in Scheiben schneiden. Das Fleisch im Fond 5 Minuten kochen lassen, Creme fraiche einrühren. Soße zum Fleisch servieren.
Zuletzt geändert von noelis am 11.10.2008, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.
noelis
 

Brünner Schnitzel

Beitragvon noelis » 11.09.2008, 19:53

Brünner Schnitzel

4 dickere Schnitzel, 20 g Butter
80 g Schinken
50 g grüne Erbsen (aus der Dose)
Salz, Pfeffer, 1 Ei

Für die Panade:
50 g Mehl
2 Eier
etwa 100 g Semmelbrösel
Das Fleisch leicht klopfen und in jedes Schnitzel eine Längstasche schneiden.
Den in kleine Würfel geschnittenen Schinken, abgetropfte Erbsen und Ei in Butter stocken lassen.
Salzen und pfeffern. Mit der Fülle die Tasche in den Schnitzeln füllen, mit einer Rouladennadel
zusammenstecken. Salzen.
Dann in Mehl, Eiern und Mehl wenden. In heißen Fett auf beiden Seiten braten.
Mit Kartoffeln servieren.
Zuletzt geändert von noelis am 11.10.2008, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.
noelis
 

Schweinsschnitzel Pikant

Beitragvon noelis » 12.09.2008, 08:27

Schweinsschnitzel Pikant

4 Schweinsschnitzel
Salz
Pfeffer
60 g Öl
2 Zwiebeln
2 dkg Mehl
2 Gurkerl (Essiggurken)
4 Kapern
2 Sardellen
½ Knoblauchzehe
1 Kaffeelöffel Senf
Essig

Die Schnitzel leicht klopfen, am Rand einkerben, von beiden Seiten schön braun anbraten und auf die Seite legen. Die feingehackten Zwiebeln im Bratfett anrösten, mit dem Mehl stauben, mit Wasser (oder Suppe) aufgießen, die Gewürze, alle fein gehackt, dazugeben, aufkochen und mit Essig abschmecken. Die Schnitzel in die Sauce legen, noch 10 Min. darin dünsten lassen und danach mit dem Saft übergossen anrichten. Zur Verbesserung kann man noch 1/8 L sauren Rahm zur fertigen Sauce geben. Mit Waldviertler Knödel anrichten.
Zuletzt geändert von noelis am 11.10.2008, 17:38, insgesamt 1-mal geändert.
noelis
 

Re: Rezepte Schweinefleisch

Beitragvon fish » 11.10.2008, 16:19

Schade, dass es noch kein Geruchs-Internet gibt (bei Bedarf ;-) )

momentan ziehen hier köstliche Düfte durch die Luft von einer

Hunsrücker Spiessbraten-Variation

Zutaten:
- 2-3 kg Schweinenacken, durchwachsen (ich habs vom Knochen ausgelöst)
- 5-6 mittelgroße Zwiebeln (bei Geschmack auch mehr)
- 3-4 Knoblauchzehen gehackt
- ca. 1 Kaffeetasse Öl
- ca. gut 1/2 Liter Brühe
- evtl. ca. 1/2 l Bier
- Gewürze: Salz, Pfeffer, Rosenpaprika, etwas Curry, Majoran
- Spiessbraten-Netz oder Fleischschnur zum Wickeln

Zubereitung:
Aus dem Fleisch ein ca 2-3 cm flaches, so ca. 30 x 20 cm großes Rechteck schneiden (wie eine Teigplatte). Von beiden Seiten mit Öl bepinseln und gut mit Salz und Pfeffer bestreuen.
Dann auf die geplante Innenseite gewürfelte Zwiebeln, gehackten Knoblauch und reichlich Gewürze (vor allem Majoran) flächig verteilen. Nun das Fleisch wie eine Riesenroulade aufrollen und entweder das Netz wie einen Strumpf über das Fleisch ziehen oder aus dem Fleisch-Faden ein Paket wickeln. Sollte irgendwelche Enden offen sein, kann man sie gut mit Rouladenspießen zustecken.

Jetzt in einem Bräter mit Deckel /oder Römertopf legen. Mit ca. 1/4 Brühe angiessen. Ab ins vorgeheizte Rohr - 180-200 Grad - Zeit: 1 Stunde pro Kilo. Immerwieder mal mit etwas Brühe oder/und Bier übergiessen.
Die letzte halbe Stunde den Deckel abnehmen und eine Kruste auf dem Braten entstehen lassen.

Besonders gut wird das Ganze, wenn man den Braten am Vortag vorbereitet mit einer Frischhaltefolie umwickelt und bis zum nächsten Tag im Kühlschrank durchziehen lässt.
Ganz genial und original ist das ganze natürlich, wenn man es an einem Spieß überm Grill vor sich hin Schmurgeln lässt und immer wieder mit Bier übergießt. Hier sind aber eher 2 kleine Spießbraten als ein großer anzuraten, da man sonst Tage braucht, bis der am Grill durch ist.

Dazu.. alles worauf man Lust hat: Frisches Brot, grüner Salat, Krautsalat, Kartoffelpüree...
Im Hunsrück bekommt man auf dem Jahrmarkt/Weinfest o.ä. eine Scheibe Spiessbraten ins aufgeschnittene Brötchen gepackt - ist auch einfach saulecker...

- und der Braten macht sich, abgesehen von der Vorbereitung einfach von ganz alleine...

Guten Appetit.
fish
Unser Goldfish

Benutzeravatar
 
Beiträge: 489
Registriert: 05.09.2008, 18:34

Re: Rezepte Schweinefleisch

Beitragvon Poulsen » 11.10.2008, 16:45

Bei mir gab's heute "kalte Küche"..........."Fenster und Tür'n auf" :lol:
Poulsen
 

Re: Rezepte Schweinefleisch

Beitragvon noelis » 11.10.2008, 17:41

@fish
mir knurrt der magen plötzlich - kann man vom rezepte lesen hunger bekommen? ::sup::
mahlzeit
ernst
noelis
 

Re: Rezepte Schweinefleisch

Beitragvon fish » 11.10.2008, 18:34

@noelis
Warte ab bis das Foto kommt ;-)
fish
Unser Goldfish

Benutzeravatar
 
Beiträge: 489
Registriert: 05.09.2008, 18:34

Re: Rezepte Schweinefleisch

Beitragvon fish » 12.10.2008, 09:59

soo.. hier isser :BildBild aber so sieht er jetzt nicht mehr aus ;-)
fish
Unser Goldfish

Benutzeravatar
 
Beiträge: 489
Registriert: 05.09.2008, 18:34

Re: Rezepte Schweinefleisch

Beitragvon noelis » 12.10.2008, 10:07

@fish

meine hochachtung!

mahlzeit
ernst
noelis
 

Re: Rezepte Schweinefleisch

Beitragvon fish » 12.10.2008, 10:22

Danke.. Ernst

was definitiv gefehlt hat - allerdings so ca. 3 Stunden später.. war ein Kräuterschnaps... - das lag aber eher an der 3. Portion und nicht am Braten ans sich ;-)
fish
Unser Goldfish

Benutzeravatar
 
Beiträge: 489
Registriert: 05.09.2008, 18:34

Nächste

Zurück zu La Cocina - Die Küche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast