Weihnachtstruthahn

Rezepte aus aller Welt, Tipps und Zubehör für unsere Hobby- und Profiköche
  • Autor
    Nachricht

Weihnachtstruthahn

Beitragvon Anwani » 26.12.2009, 18:15

Weihnachtstruthahn

Zutaten:

5 kg Truthahn
1 Apfelsine (Saft)
Salz

Füllung:

3 saure Äpfel
3 Apfelsinen
1 große Zwiebel
5 Zweige Thymian
5 Zweige Rosmarin
50 g Cranberries oder Rosinen

Zubereitung:

Für die Füllung alle Zutaten zerkleinern und miteinander mischen. Über Nacht zugedeckt und kühl durchziehen lassen.

Den Truthahn waschen, trockentupfen und außen sowie innen mit dem Salz einreiben. Die Füllung hineingeben und die die Beine zusammenbinden. Die Flügel ebenfalls, damit sie nicht abstehen. Den Ofen auf Umluft 160 o C vorheizen.

Den Truthahn in das Rohr scheiben und mit dem Orangensaft bepinseln. Jeweils 30 min garen lassen, danach drehen und wieder mit dem Orangensaft behandeln.

Unser Ofen (Stufe Infragrill) ist so gut, dass der Truthahn nach gut 2 (statt 4) Stunden gar war….


Guten Appetit
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6467
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Weihnachtstruthahn

Beitragvon Rudi Carrera » 26.12.2009, 18:20

Und Kinners, zusammen mit dem Rotkohl und den Klösen war das ne absolute Wucht.

Dazu gabs einen Amarone aus dem jahr 2006, ein rundum gelungenes Festmahl.

Gruß,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26415
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Weihnachtstruthahn

Beitragvon Anwani » 27.12.2009, 11:02

ops, ich sehe gerade, was habe ich mit dem Rest (2/3 der Füllung) getan?

Den Rest in die Fettpfanne geben, mit Wasser auffüllen und einfach mitgaren lassen. Wenn der Vogel gar ist, den Inhalt der Fettpfanne durch ein Sieb passieren und zu einer Soße verarbeiten. Natürlich das oben schwimmende Fett abschöpfen! Mit Mondamin binden ist nicht nötig fand ich, sie schmeckte auch so sehr gut und hatte auch die richtige Konsistenz.

Anke
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6467
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Zurück zu La Cocina - Die Küche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast