deftiges Sauerkraut

Rezepte aus aller Welt, Tipps und Zubehör für unsere Hobby- und Profiköche
  • Autor
    Nachricht

deftiges Sauerkraut

Beitragvon Mecki » 11.01.2010, 17:27

deftiges Sauerkraut (westfälisch) , da Ihr auch mal wissen solltet , daß ich keine "echte" Bayerin bin sondern im Ruhrpott aufgewachsen bin.


1 Dose oder Tüte oder frisches Sauerkraut

(nicht waschen )!

Speck auslassen (in kleine Würfelchen schneiden)
1 Zwiebel auch klein schneiden in Würfelchen zu den Speckwürfelchen dazugeben.

das Sauerkraut mit einer Gabel etwas auflockern und dazugeben und etwas
Gemüsebrühe hinzugeben (vorher in einem Schälchen mit Wasser verrühren und über das etwas angebraünte Sauerkraut (aber nicht ganz anbräunen ) hinzugeben.

Nach ca. 20-25 Minuten zwei Nelken / etwas Wacholderbeeren / 3 Lorbeerblätter oder zwei hinzu , Gewürze wie Salz /Pfeffer , je nach Geschmack dazu.

Wenn es arg säuerlich beim abschmecken ist , so kann man etwas Zucker nehmen, das ist alles eine Geschmacksache. ::sup::

Und wieder kommen dann Rosinen/Sultaninen hinzu. Wie man es mag kann man auch etwas Weiswein hinzutun.Einen Boskop Apfel in ganz kleine Scheibchen kann man auch noch hinzutun. Das Ganze dann nochmals ca. 15 Minuten kochen . Immer wieder nachgucken, ob man noch etwas Brühe hinzutun kann, was normalerweise so ist.

Viele mögen es sehr sämig, und man reibt ja ganz zu Schluss eine geschälte rohe Kartoffel in das Sauerkraut, - da habe ich aber einen kleinen Trick, da kann man etwas Kartoffelpürreepulver nehmen, wer nicht gerne Kartoffel schält.

Bevor man das Ganze anrichtet, lege ich noch Mettwürstchen ca. 10 Minuten auf das Sauerkraut. (ca. 5 bis 10 Minuten leise köcheln) .

man kann auch Kasslerrippchen oder "Wammerl" nehmen (benötgt etwas länger )

Beilagen: Salzkartoffeln oder Kartoffelpürree

Wie Rolf schon in dem RotkohlThread erwähnt hatte, kann man die Nelken usw. in einem Teei tun.

Es ist ein deftiges Essen, was ich nur 1 Mal im Jahr koche, (hat viel Kalorien)!

Und noch ein Tipp: Ihr könnt das mal ausprobieren, und weisse Bohnen aus der Dose, (die kleinen) auch zu Schluss ins Sauerkraut tun, so muss man nicht zu viel.....

naja Ihr wisst schon.... :mrgreen:

das ist für die Jahreszeit jetzt recht gut, und wer gern Hausmannskost mag,
gutes Gelingen, Bild ich hoffe, daß ich jetzt nichts vergessen habe.

liebe Grüße Mecki
Mecki
Forenliebhaber
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.01.2010, 15:54

Re: deftiges Sauerkraut

Beitragvon der allgäuer » 11.01.2010, 18:06

machen wir auch so-nur ohne rosinen, ist doch dann eher die rheinische art.
der allgäuer
 

Re: deftiges Sauerkraut

Beitragvon Mecki » 11.01.2010, 18:11

der allgäuer hat geschrieben:machen wir auch so-nur ohne rosinen, ist doch dann eher die rheinische art.


:mrgreen: Du kannst aber auch Schweinefüsschen und Schweinschwänzchen mitkochen, das ist westfälisch! ::bäh::
Mecki
Forenliebhaber
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.01.2010, 15:54

Re: deftiges Sauerkraut

Beitragvon der allgäuer » 11.01.2010, 18:21

bei unserem metzger gibts oft frische blut-und leberwurscht-das kommt rein.
so muss schluss machen, habe hunger :mrgreen:
der allgäuer
 

Re: deftiges Sauerkraut

Beitragvon Mecki » 11.01.2010, 18:27

der allgäuer hat geschrieben:bei unserem metzger gibts oft frische blut-und leberwurscht-das kommt rein.
so muss schluss machen, habe hunger :mrgreen:



da lächzt aber jetzt jemand und das Wasser läuft ihm im Munde zusammen,
ja Blut- und Leberwürste sind auch gut, - bei uns gibt es die aber nur bis zum Februar (die r-Monate) . Na dann guten Appetit ......auf dass Du noch wächst :lol: :mrgreen:
Mecki
Forenliebhaber
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.01.2010, 15:54

Re: deftiges Sauerkraut

Beitragvon der allgäuer » 11.01.2010, 18:59

ja, einige zentimeter wären noch gut-wegen übersehen und so........ :lol:
der allgäuer
 

Re: deftiges Sauerkraut

Beitragvon noelis » 12.01.2010, 12:47

@mecki
man merkt dass die bayrische und die österreichische küche nicht viel auseinander sind..
bis auf die sultaninen ...... smiley_love.gif
vezeihung ist ja kein original bayrisches rezept... sondern westfälisch....

wenn du es übers herz bringst und das sauerkraut mit kaltwasser abspülst, dann schmeckt es angenehm mild und du ersparst dir den zucker um die säure zu nehmen.

herzliche grüße
ernst
noelis
 

Re: deftiges Sauerkraut

Beitragvon Mecki » 12.01.2010, 13:01

Hey lieber noelis :)

Danke für den Tipp, werde ich beim nächsten Mal machen, denn ich hatte es nie vorher "abgespült".

liebe Grüße smiley_love.gif
Mecki
Mecki
Forenliebhaber
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.01.2010, 15:54

Re: deftiges Sauerkraut

Beitragvon noelis » 12.01.2010, 13:16

hallo mecki!

auch auf die gefahr hin, dass mich erfahrene köchinnen jetzt am liebsten eines besseren belehren würden:
das althergebrachte sauerkraut - so wie es früher in den holzfässern gemacht wurde, musste man nicht abspülen und es schmeckte auch wirklich phantastisch. leider bekommst du dieses kraut aber nimmer.......
in den jetzigen packungen sind teilweise konservierungsstoffe drinnen, darum ist es einfach besser man spült diese kurz mit kaltem wasser weg.....
das kraut schmeckt auch viel milder und angenehmer.........


herzliche grüße
ernst
noelis
 

Re: deftiges Sauerkraut

Beitragvon Mecki » 12.01.2010, 13:38

Hallo Ernst :)

danke, :D - hier bei uns gibt es noch einen bekannten Markt, -
und die haben das noch in den Fässern, wie auch z.B. Gurken, (saure/süßsauer/Senfgurken.....(das aber in riesen Bottichen) :) alles mögliche.

Ist aber etwas weiter weg , und sündhaft teuer.

Wie ich bemerke, bist Du ja ein Superkoch, Hut ab! Muss mal gesagt werden. ::kock2::

liebe Grüße Mecki smiley_love.gif
Mecki
Forenliebhaber
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.01.2010, 15:54

Re: deftiges Sauerkraut

Beitragvon noelis » 12.01.2010, 15:38

mach mich bitte nicht verlegen... :oops:
bin nur ein hoppykoch.... seit 20 jahren.... :lol:

herzliche grüße
ernst
noelis
 

Re: deftiges Sauerkraut

Beitragvon Mecki » 12.01.2010, 15:57

@noelis: ja, seit 20 Jahren Hobbykoch :lol: ....wenn's das Hobby ist - klasse! :) smiley_love.gif

ich möchte aber auch die anderen hier loben , für die leckeren Rezepte.

Bei mir ist es so , ich koche auch sehr gerne , aber meistens gehe ich essen, (aber nicht jeden Tag) !-
und man merkt, daß das Kochen mit der Zeit dann etwas "nachlässt",
ich hatte mal ein so dolles Apfelkuchenrezept, mir fällt das nicht mehr ein! :oops:

Und jetzt in diesem Moment denke ich sogar an Apfelstrudel, ......komisch !

liebe Grüsse Mecki Bild
Mecki
Forenliebhaber
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.01.2010, 15:54

Re: deftiges Sauerkraut

Beitragvon noelis » 12.01.2010, 16:25

das ist ja das schöne im woelker.com......
kochen und auch andere interessante themen finden hier ihren platz.
für jeden ist was dabei - auch für den pc freak..... :mrgreen:

herzliche grüße
ernst
noelis
 

Re: deftiges Sauerkraut

Beitragvon Benedicta » 12.01.2010, 16:27

noelis hat geschrieben:das althergebrachte sauerkraut - so wie es früher in den holzfässern gemacht wurde, musste man nicht abspülen und es schmeckte auch wirklich phantastisch. leider bekommst du dieses kraut aber nimmer.......
in den jetzigen packungen sind teilweise konservierungsstoffe drinnen

Wenn man beim Einkaufen Wert auf natürliche Nahrung legt, kann man eigentlich fast immer fündig werden. Es gibt durchaus auch Sauerkraut ohne Konservierungsstoffe u.ä. Nur liegen solche Produkte oft gesondert bei den Bio-Artikel und nicht neben den anderen mit Zusatzstoffen versehenen Lebensmittel. :?
Ist halt etwas mühsam, wenn man sich umstellen möchte, aber mit der Zeit weiß man, wo man was findet und bekommt :wink:

Liebe Grüße,
Benedicta
BildDas Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. (Søren Kierkegaard)
Benedicta
Rallylady

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1206
Registriert: 04.05.2009, 01:41
Wohnort: RLP
OS: Vista HomePremium32
AV: Avira AntiVir Pers.
FW: OA++

Re: deftiges Sauerkraut

Beitragvon Elisa » 16.01.2010, 20:03

Salut,

Sauerkraut, mon dieu, ja lecker. ich war heute im Bioladen :D ( kurz erklärt ich wohne in Südwestfrankreich- das gibt es hier nicht so oft mal in Dosen- und dann schmeckt es grauenvoll!) da gab es frisches Sauerkraut. Nun müffele ich schon seit heute Nachmittag an dieser Köstlichkeit. Roh ist das doch auch wunderbar. :D
Wenn morgen noch etwas übrig ist, mach ich es mal wieder nach deutscher Façon.
bien à vous
Elisa
Elisa
gascognisches Landkind
 
Beiträge: 53
Registriert: 08.04.2009, 21:06
Wohnort: France
OS: XP professional
AV: Bitdefender

Zurück zu La Cocina - Die Küche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast