Selbstanbauer

Rezepte aus aller Welt, Tipps und Zubehör für unsere Hobby- und Profiköche
  • Autor
    Nachricht

Selbstanbauer

Beitragvon Rudi Carrera » 19.10.2013, 15:31

Wir haben uns dazu entschlossen, ein wenig von dem, was wir gerne essen, selbst anzubauen. Dazu haben wir auf der ungenutzen Rückseite am Haus ein Stück von ca. 60m² umpflügen lassen. Das bleibt nun bis zum Frühjahr so, danach wird noch ein Mal gepflügt, dann wird das Ganze eingegrenzt, ein Weg mitten durch angelegt und mit Gemüse usw. bepflanzt. Wir wollen dort Kartoffeln, Möhren, Knoblauch, Zwiebeln und Salate anbauen. Alles rein ökologisch, also ohne Chemie. Ob uns das gelingt, ich weiß es nciht. Preiswerter ists eh nicht, geht nur um das gute Gefühl.

Wir kennen ja nun schon den tollen Garten von unserem lieben fish, so ähnlich haben wir das auch angedacht.

Wer Tipps hat, was gut zusammen anzupflanzen ist, worauf man achten sollte usw. immer her damit. Wir sind für jeden Tipp dankbar.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26413
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon der allgäuer » 19.10.2013, 17:48

ein eigener garten ist eine feine sache.aber auch reichlich arbeit.
mit tipps helfen kann ich leider nicht. habe zierplfanzengärtner gelernt.
der allgäuer
 

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Jörg » 19.10.2013, 19:41

Tipps kann ich auch keine geben, aber ist eine tolle Sache - ich glaube, ein Stück Selbstversorgung ist nicht schlecht, ganz im Gegenteil :)
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4973
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon klaus_ue » 19.10.2013, 23:07

Einige Tipps zu Mischkultur, Pflanzen die sich schlecht nebeneinadner vertragen, Fruchtfolge etc. gbit es bei feinste-sei.de.

Meine Eltern haben früher auch selbst angebaut, ist aber schon über 40 Jahre her und kann ich auch nicht mehr fragen. Das Beschriebene kommt mir aber bekannt vor.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Rudi Carrera » 20.10.2013, 06:13

Ja, das wird schon viel Arbeit, aber eben auch ein Ausgleich zum normalen Stress. Wir freuen uns schon sehr drauf.

Klaus, so ne site hab ich gesucht, danke.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26413
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Rudi Carrera » 20.10.2013, 08:32

Sodale, ein Garten will ja gut geplant sein. Wir wollten eine Umrandung, damit eine feste Grenze zwischen Rasen und Beet abgebildet wird. Zudem lockt so ein Beet ja vor allem Schnecken an. Die torbu-Viecher können einem die Ernte ja zu Nichte machen. Ich bin da auf was Geniales gestoßen und hab mal geplant.

Gartenplanung.pdf


Diesen Grundgedanken find ich gut, zumal die Materialien recht preiswert sind, die ich dazu benötige. Eine Umrandung mit Gestein wäre teurer und schützt nicht vor Schnecken. Der Vorteil bei den Elementen ist, dass man es zum Umgraben usw. mal kurz abbauen kann.

Was meint ihr? Noch andere Tipps?

LG,

Rolf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26413
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Anwani » 20.10.2013, 15:16

klaus_ue hat geschrieben:Einige Tipps zu Mischkultur, Pflanzen die sich schlecht nebeneinadner vertragen, Fruchtfolge etc. gbit es bei feinste-sei.de.


Eine kurze und knappe Übersucht, danke Klaus.

Eine ausführliche Beschreibung, wenn man was genauer wissen möchte gibt's hier .
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6467
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon J4U » 20.10.2013, 18:08

Rudi Carrera hat geschrieben: Ich bin da auf was Geniales gestoßen

Ist ja grausam, igitt.
Mache im 1. Jahr nur Kartoffeln. Durch das Vorbereiten des Bodens, das regelmäßige anhäufeln usw. werden vorhandene Sämereien (Unkraut) schon mal wirkungsvoll unterdrückt und die Bodenstruktur wird verbessert. Nach der Ernte Tiefwurzler wie Lupine, die kannst Du im Spätherbst unterbuddeln und im 2. Jahr hast Du halbwegs verwendbaren Boden.
Was die Schnecken betrifft, die gehören zum Gärtnern dazu. :P Es gibt Pflanzen, denen machen Schnecken nichts aus. Es gibt Pflanzen wie Tagetes, die locken nicht nur die Schnecken von den Nutzpflanzen weg, sondern die sehen auch noch gut aus. Es gibt die Möglichkeit, die Beete zu bedecken (z.B. mit Stroh), auf solchem Untergrung fühlen sich Schnecken absolut nicht wohl.
Ganz ohne Chemie wird es vermutlich trotzdem nicht gehen, Pilzbekämpfer wirst Du wahrscheinlich schon mal einplanen können, kommt aber auch stark auf Lage und Witterung an.

Viel Spaß und nimm den Garten nicht zu ernst. Du weiß, die größten Kartoffeln haben immer ..lachen3..
J4U
Unterhaltungskünstler

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2327
Registriert: 02.02.2010, 20:35
OS: Win 7 + 8
AV: Avira
FW: Windows
Stromanbieter: Die Stadtwerke sagen, Braunkohlen sind alte Bäume und damit ein Naturprodukt ;-)

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Rudi Carrera » 20.10.2013, 19:11

LOL, ne, soll ja ein Ausgleichshobby werden. Das uns Vieles nicht gelingt, ist uns klar.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26413
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon klaus_ue » 20.10.2013, 22:14

Rudi Carrera hat geschrieben:LOL, ne, soll ja ein Ausgleichshobby werden. Das uns Vieles nicht gelingt, ist uns klar.

Klar ein Ausgleich, aber mit den diversen Tipps werden diese nicht besonders groß ausfallen. Dann doch lieber größere Kartoffeln :D smiley_love.gif
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Selbstanbauer

Beitragvon der allgäuer » 20.10.2013, 22:41

Rudi Carrera hat geschrieben:LOL, ne, soll ja ein Ausgleichshobby werden. Das uns Vieles nicht gelingt, ist uns klar.

LG,

Rolf

warum sollte vieles nicht gelingen?wenn du schon mit so einer negativen einstellung anfängst, dann pflanz rasen an.
selbst wenn du etwas falsch machst, die natur kann mehr selbst richten als du bis jetzt denkst. wirst du spätestens im frühjahr erleben.
der allgäuer
 

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Rudi Carrera » 21.10.2013, 05:07

Da hast du wahrlich recht. Ich halte euch auf dem Laufenden.

LG,
Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26413
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon klaus_ue » 21.10.2013, 10:38

Rolf der Perfektionist, steht sich selbst im Wege (Kenn ich selbst von mir!) :)

Nimm es als Ausgleich und schau was dabei, so wie es J4U beschrieben hat, rauskommt. Nach der Ernte seht ihr es und könnt genießen :D
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Anwani » 21.10.2013, 13:09

Ich geh da mit Spaß dran und weiß auch, dass es sicher ne Menge Arbeit geben wird. Doch die Ernte wird uns belohnen, ja! icon_Eek.gif
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6467
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon J4U » 21.10.2013, 18:05

Rudi Carrera hat geschrieben: Das uns Vieles nicht gelingt, ist uns klar.

Dafür wird Euch vieles gelingen, von dem Ihr dachtet...
Beim Gärtnern zählt auf jeden Fall "Versuch macht kluch". Die Tipps von mir sind für das erste Jahr gedacht, da ist es erfahrungsgemäß das Beste, erstmal den Boden "hinzubekommen" und da sind Kartoffeln und nachfolgende Tiefwurzler ziemlich ideal. Übrigens, wenn es ein Ausgleich sein soll, dann verzichte aufs pflügen lassen und kauf Dir nen Spaten Bild , auch wenn gute schon mal so 50 Teuronen kosten.
J4U
Unterhaltungskünstler

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2327
Registriert: 02.02.2010, 20:35
OS: Win 7 + 8
AV: Avira
FW: Windows
Stromanbieter: Die Stadtwerke sagen, Braunkohlen sind alte Bäume und damit ein Naturprodukt ;-)

Nächste

Zurück zu La Cocina - Die Küche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast