Selbstanbauer

Rezepte aus aller Welt, Tipps und Zubehör für unsere Hobby- und Profiköche
  • Autor
    Nachricht

Re: Selbstanbauer

Beitragvon klaus_ue » 01.06.2014, 21:57

Schmeckt doch gleich besser als gekauft, oder?
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Rudi Carrera » 02.06.2014, 07:51

Das schmeckt teils intensiver, als das im Handel erhältliche Gemüse.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26412
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Anwani » 21.06.2014, 07:44

Unsere besondere Feuerbohne - die "Painted Lady" beginnt zu blühen.

PL-03.jpg
PL-02.jpg


Es gibt diese vom Aussterben bedrohte und bis zu 4 Meter hoch rankende Bohne seit 1633. Eine weitere Besonderheit ist ihre zweifarbige Blüte.
Da wir gebeten wurden, sie zu vermehren, werden wir nicht viel davon essen, probieren tun wir sicher. Sie soll einen sehr intensiven Geschmack haben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6467
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon J4U » 21.06.2014, 15:26

Selten ja, weil, wer baut heute noch Bohnen an, die viele Meter hoch werden - aber aussterben?
Was bekommt Ihr für die Samen?

http://www.amazon.de/Quedlinburger-Prun ... 78&sr=1-17
http://www.amazon.de/dp/B00H3QVS9G/?smi ... 2jRcA-XmBA

Wie auch immer, Bohnen nie roh essen! Auch keine kleine Kostprobe.
J4U
Unterhaltungskünstler

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2327
Registriert: 02.02.2010, 20:35
OS: Win 7 + 8
AV: Avira
FW: Windows
Stromanbieter: Die Stadtwerke sagen, Braunkohlen sind alte Bäume und damit ein Naturprodukt ;-)

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Anwani » 21.06.2014, 17:34

Dank dir für die links. Ich werde mal beim "Grüner Tiger" nachfragen, was das zu bedeuten hat.

Ich bekam die Samen mit der Bitte, sie nachzubauen, da sie vom Aussterben bedroht seien. Geld bekommen wir keines. Hätte ich auch nicht genommen, weil ich der festen Überzeugung war, einen Beitrag zum Sortenerhalt zu leisten.

Und nein, roh würde ich niemals Bohnen essen, aber danke für den Rat.
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6467
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Anwani » 26.06.2014, 15:03

Mittlerweile habe ich eine Antwort. Es ist wohl so, dass der link mit Quedlinburg generell sehr seltene Arten anbietet und der zweite private Anbieter scheint nicht viel davon zu haben. Jedenfalls ist "Der grüne Tiger" der Überzeugung, dass die Sorte dennoch rar ist.
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6467
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon J4U » 26.06.2014, 16:11

Die Quedlinburger sind eine ziemlich alte Firma, neben dem Vertrieb von vielen Sämereien sind die auch Erhaltungszüchter. Beim grünen Tiger finde ich nur Versandhandel usw. Aber ein interessantes Geschäftsmodell, andere arbeiten und der steckt die Kohle ein...
Ist nur mein Bauchgefühl.
J4U
Unterhaltungskünstler

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2327
Registriert: 02.02.2010, 20:35
OS: Win 7 + 8
AV: Avira
FW: Windows
Stromanbieter: Die Stadtwerke sagen, Braunkohlen sind alte Bäume und damit ein Naturprodukt ;-)

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Anwani » 01.07.2014, 15:59

006.JPG


Gestern habe ich den ersten Spinat einer alten Sorte geerntet. Insgesamt waren es 700g, ne Menge von den 5 Pflanzen. Den hab ich tiefgefroren, am Wochenende gibt's Spinat mit Rührei und Kartoffeln.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6467
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon mir mich » 01.07.2014, 16:54

Hallo!

Und wo ist da der Blub? schnellweg.gif

Gruß!
mir mich
Navigation ist wenn man trotzdem ankommt
mir mich
Nordlicht
 
Beiträge: 4888
Registriert: 06.09.2008, 20:19
Wohnort: Hamburg
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100%
erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Anwani » 02.07.2014, 11:45

Der kommt Sonntag dran. :mrgreen:
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6467
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Rudi Carrera » 20.10.2014, 09:09

Tja, das erste Erntejahr ist um. Manches ist toll geworden, andere Pflanzen eher nicht. Der Boden ist halt sehr lehmig und fest. Um das zu umgehen und nicht ewig teures Geld für das Umhacken des Bodens auszugeben, haben wir uns eine extra kleine Motorhacke von Mantis gekauft. Das Dingen hat einen sehr leisen Hondamotor und hat meine Skepsis wiederlegt, dass es zu schwachbrüstig sein. Das Teil pflückt und hackt den Ackjer wirklich gut durch! Gestern habe ich den letzten Teil damit umgepflügt, si e dann gesäubert und für den Winter eingemottet. Nächstes Frühjahr muss sie wieder ran. Das Arbeiten zerrt ganz schön an den Armen und am Rücken, bin ich aus dem Büro nicht gewohnt. ..lachen3..

Bild

Fürs nächste Jahr sind die Planungen im vollen Gange. Der Drakula-Mais ist zwar sehr mickrig gewesen, dafür richtig lecker. Der kommt wieder in die Erde. Wir wollen auch Szechuan-Pfeffer anbauen, der ist sogar winterhart.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26412
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon J4U » 20.10.2014, 17:15

Irgendwie enttäuschst Du mich jetzt, Ökostrom verwenden, ein Öko-Gärtchen anlegen und dann das Gärtchen mit so nem Brüllaffe umbuddeln. Umweltfreundlich geht das mit einem guten, alten Spaten (verwendbare Modelle gibt es ab ca. 50,- €) und man tut was für die eigene Fitness. Bei neuen Anbauflächen helfen Kartoffeln gut, den Boden zu verbessern (schon wegen des regelmäßigen anhäufelns), dann gibt es Pflanzen wie Senf (oder auch die Lupine), die extrem tief wurzeln und damit den Boden aufbrechen. Kurz vor der Blüte werden die eingegraben (umgraben mit dem Spaten) und dienen als Gründung und zur Auflockerung. Später (anfangs hast Du ja noch keinen) wird Kompost mit eingearbeitet, einen besseren Dünger gibt es nicht.
Die Mantiz-Geräte sind übrigens wirklich gut. Ich hatte eine von meinem Vater geerbt, mich dann aber für klassisches Gärtnern entschieden. Man bewegt sich eh zu wenig.
J4U
Unterhaltungskünstler

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2327
Registriert: 02.02.2010, 20:35
OS: Win 7 + 8
AV: Avira
FW: Windows
Stromanbieter: Die Stadtwerke sagen, Braunkohlen sind alte Bäume und damit ein Naturprodukt ;-)

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Rudi Carrera » 20.10.2014, 17:37

Du bist herzlich eingeladen, den Lehmboden umzugraben. Der ist hier einfach nur ultra hoch verdichtet und pappnass.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26412
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Selbstanbauer

Beitragvon J4U » 20.10.2014, 19:00

Geht leider nicht, hab Nachtschicht. :mrgreen:

Heißt ja auch Gartenarbeit, das Ganze. Und es dauert ein paar Jährchen, bis man aus einer ollen Wiese einen Garten gemacht hat. Mit der Gartenfräse geht das auch nicht schneller, umgraben lockert den Boden tiefer auf, die passenden Pflanzen dazu...
Dazu kommt, dass die kleinen Helferlein wie Regenwürmer den Spaten relativ gut überleben, mit der Gartenfräse verarbeitest Du die zu 100% zu Püree.
J4U
Unterhaltungskünstler

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2327
Registriert: 02.02.2010, 20:35
OS: Win 7 + 8
AV: Avira
FW: Windows
Stromanbieter: Die Stadtwerke sagen, Braunkohlen sind alte Bäume und damit ein Naturprodukt ;-)

Re: Selbstanbauer

Beitragvon Anwani » 21.10.2014, 15:46

Ähm, ein Spaten gehört zur Standartausrüstung eines Gärtners oder einer Gärtnerin :mrgreen: ...

Ein Viertel des Beetes hab ich bereits mit dem Spaten umgegraben - heftig verdichtet ist der und hat ne böse, dicke Lehmschicht. Das möchtest du nicht tun. Nach ner halben Stunde bin ich fix und fertig.

Nun ist mir auch klar, warum manche Gemüse nicht wachsen wollen: weil die Wurzeln auf die Lehmschicht treffen und nicht weiter kommen. :(
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6467
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

VorherigeNächste

Zurück zu La Cocina - Die Küche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast