Regional einkaufen und essen

Rezepte aus aller Welt, Tipps und Zubehör für unsere Hobby- und Profiköche
  • Autor
    Nachricht

Regional einkaufen und essen

Beitragvon der allgäuer » 08.10.2015, 22:28

wie ist das bei euch so?
kauft ihr regional ein?
wir,wenns möglich ist, ja.
milch kaufen wir im bioladen von einem bauern der seinen hof etwa 7 km.weg von hier hat. bevorzugt rohmilch. zwei stunden stehen lassen, ein drittel der flasche ist oben abgesetzter rahm. ist milch wie sie sein und schmecken soll.
den käse holen wir auch in diesem geschäft, wenns geht auch aus dem allgäu.
da wir abends gerne ein bier trinken ,ist das aus heimischen brauereien, entweder aus der memminger brauerei,dem allgäuer brauhaus in kempten,der brauerei härle in leutkirch, oder der brauerei kronburg in kronburg.
was wir absolut nicht kaufen sind fernsehbiere, oder brauereien, die weiter als 100 km weg sind.wer hier nichts findet, verdurstet wohl. ..lachen3..
zusammengefasst kann ich sagen, dass wir landwirtschafliche produkte incl. brot und semmeln,sowie gelegentlich ein süsses stückchen , zu 90% regional kaufen,gemüse und obst auch saisonal.
erdbeeren an weihnachten sind ein nogo.
wenn man es darauf ankommen ließe,denke ich dass sich ein leben mit regionaler ernährung durchaus führen ließe, zumindest hier im allgäu.
das tun wir nicht, denn kaffee, schwarztee, tabak, südfrüchte und vieles andere gibts hier nicht.
dafür ist unser durchgeknallter kater auch vom biohof. ..lachen4..
der allgäuer
 

Re: Regional einkaufen und essen

Beitragvon Anwani » 09.10.2015, 14:19

Auch wir versuchen uns regional zu ernähren. Dafür betreibe ich unser Feld.

In diesem Jahr habe ich jede Menge Kerbel, Bohnen, Korianderblatt, Möhren, Kartoffeln, Salat und Mais geerntet. Im Frühjahr gabs auch Feldsalat und Mangold, das ganze Jahr über Schnittknoblauch. Frische Kräuter habe ich mehr als 12 verschiedene im Kräuterbeet, die ich auch immer für den Winter einfriere.
Die Tomaten haben seit August bis heute getragen. Wir brauchten keine in dieser Zeit zu kaufen.

Die Zwiebeln sind leider, bis auf vier, alle verschwunden. Dabei hatte ich 4 Säckchen voll in die Erde gelegt. Keine Ahnung, was da passiert ist. Erbsen waren auch mager - 5 Schoten hats gegeben. Auch die Rote Beete hat nicht so gewollt, wie ich. Trotzdem: Eine Schale Salat gabs.

Unser REWE-Supermarkt hat seit ein paar Wochen Wurst vom Regionalbauern (20 km entfernt). Und wir haben ein Reh zerlegt gekauft, um von dem Supermarktfleisch wegzukommen.

Sicher könnten wir mehr tun, aber unsere Arbeitswoche ist so ausgefüllt, dass wir nicht viel Zeit/Lust haben, noch weit herumzufahren. Ab und an kaufen wir auch Fleisch/Wurst beim Schlachter, der etwa 13 km entfernt ist.
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6444
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Regional einkaufen und essen

Beitragvon Anwani » 10.10.2015, 07:29

Ach ja, den Essig mach ich immer selber aus Essigessenz, frischem Estragon und Knoblauch.
Die schwarzen Johannisbeeren und Brombeeren werden zu Marmelade verarbeitet.
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6444
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Zurück zu La Cocina - Die Küche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast