Opera Mini fürs iPhone erhältlich

Alle Themen um Linux, OSX und dazug. Software
  • Autor
    Nachricht

Opera Mini fürs iPhone erhältlich

Beitragvon Jörg » 13.04.2010, 18:32

Warum ist das eine Meldung wert? Weil sich bislang Apple strikt geweigert hat, fremde Browser in den App Store mit aufzunehmen. Apple stand bislang immer wieder in der Kritik, Apps nach Gutdünken aufzunehmen und ggf. auch mal wieder aus dem App-Store zu schmeißen, wenn gewisse Kriterien nicht eingehalten werden (es gab schon Vorwürfe der Zensur, weil Medienhäuser ihre Inhalte so angepasst haben, dass sie Apple "genehm" waren) - hat diese evtl. etwas bewirkt?

Zum Browser selbst: Der Vorteil von Opera Mini ist der, dass Inhalte auf dem Opera-Server vorkomprimiert werden, d.h. gerade bei langsamen mobilen Internetverbindungen gibt es ggü. dem herkömmlichen Browser einen ernormen Geschwindigkeitsvorteil. Nachteil: Die Daten fließen alle über den Opera-Proxy und sind somit - theoretisch zumindest - einsehbar (das betrifft auch Passwörter, etc.).
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4974
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Opera Mini fürs iPhone erhältlich

Beitragvon Nyte » 13.04.2010, 23:06

Danke für die Info, Jörg :)
Cheers,
Nyte

Coffee junkie and Blogger with a good sense of humor.
Nyte
NyteWysh. What else?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1828
Registriert: 06.09.2008, 14:14
Wohnort: Hamburg
Stromanbieter: Hamburg Energie, 100% Ökostrom

Re: Opera Mini fürs iPhone erhältlich

Beitragvon Grinko » 14.04.2010, 12:19

Technisch ist Opera Mini kein Browser, da er über keine eigene Renderingengine verfügt. Die Seiten werden serverseitig gerendert, komprimiert und ans Gerät gesandt, deswegen ist auch SSL nicht vorgesehen.

Daher auch das OK von Apple.
What can change the nature of a man?
Grinko
Nuke the whales!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 705
Registriert: 07.09.2008, 20:11
Wohnort: Österreich

Re: Opera Mini fürs iPhone erhältlich

Beitragvon Jörg » 14.04.2010, 17:50

Hm, das ist wohl das offizielle Statement von Apple? Klingt arg nach Haarspalterei, denn für den Endanwender ists doch das Gleiche: Es ist ein Programm zum Anzeigen von Webseiten. Dem Durchschnittsanwender ists dabei wurscht, ob das Gerät selbst oder ein Server das Rendern übernimmt.
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4974
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Opera Mini fürs iPhone erhältlich

Beitragvon Grinko » 15.04.2010, 09:08

Eigentlich ja, aber es gibt eben auch andere alternative Browser, die eben Safari als Renderingengine benutzen und auch das OK von Apple bekommen haben, trotz doppelter Funktionalität.

Aplle weiß wohl selber nicht so genau, was durchgelassen wird und was nicht.
What can change the nature of a man?
Grinko
Nuke the whales!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 705
Registriert: 07.09.2008, 20:11
Wohnort: Österreich

Zurück zu Andere Betriebssysteme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast