Ubuntu will weg von X11

Alle Themen um Linux, OSX und dazug. Software
  • Autor
    Nachricht

Ubuntu will weg von X11

Beitragvon klaus_ue » 08.11.2010, 22:33

Ubuntu will weg von X11

Ubuntu-Sponsor Mark Shuttleworth hat in seinem Blog erklärt, dass Ubuntu mittelfristig auf ein neues Grafiksystem umstellen will. Wayland, ein schlankes, OpenGL-basiertes Grafik- und Fenstersystem, soll in etwa einem Jahr den X-Server und das X Window System ablösen. Die User Experience, die der Umstieg auf Unity als Desktop bringen soll, ließe sich mit X11 nur mit viel Mühe und unvollständig umsetzen, so Shuttleworth ...

Mehr dazu bei Heise Open Source und vergleiche auch diesen Artikel bezüglich Unity.

Quelle: Heise
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Ubuntu will weg von X11

Beitragvon subset » 09.11.2010, 23:13

Wenn die Grafikkartenhersteller nicht mitmachen, dann wird das nicht ganz einfach mit Wayland.

Nvidia hat eine solche Unterstützung schon ausgeschlossen.
http://www.pro-linux.de/news/1/16371/nv ... yland.html

MfG
subset
Vulkanier

Benutzeravatar
 
Beiträge: 130
Registriert: 11.02.2009, 20:24
Wohnort: Österreich
OS: Mint 10, Windows 7
AV: Sandboxie
FW: Malware Defender

Zurück zu Andere Betriebssysteme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast