Wireless Kartenleser, auch zum Streamen und Laden

Alles rund um PC-Hardware - CPU, GPU, Gehäuse etc.
  • Autor
    Nachricht

Wireless Kartenleser, auch zum Streamen und Laden

Beitragvon Rudi Carrera » 10.12.2014, 11:11

Kennt jemand das Gerät und kann etwas dazu sagen?

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26282
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Wireless Kartenleser, auch zum Streamen und Laden

Beitragvon J4U » 10.12.2014, 11:34

Kein Bedarf, ich verwende nur Qualitätsgeräte mit Speicherkartenslot und USB-Anschluss. Von überteuertem Schrott ohne diese Optionen halte ich mich fern. :mrgreen:

Wenn Du mit den beschränkten technischen Möglichkeiten Deines Eierföns nicht klar kommst, dann probiere es einfach aus. So teuer ist es nicht, Kingston baut (eigentlich)
keinen Schrott und wenn es mit den Daten nicht funkt, dann hast Du immer noch eine kleine Powerbank.
J4U
Unterhaltungskünstler

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2327
Registriert: 02.02.2010, 20:35
OS: Win 7 + 8
AV: Avira
FW: Windows
Stromanbieter: Die Stadtwerke sagen, Braunkohlen sind alte Bäume und damit ein Naturprodukt ;-)

Re: Wireless Kartenleser, auch zum Streamen und Laden

Beitragvon Rudi Carrera » 10.12.2014, 13:33

Mir gehts eigentlich darum, ob jemand Erfahrungen damit hat. Das wäre ein Kartenleser, zu dem ich kein Kabel legen müsste!

BG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26282
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Wireless Kartenleser, auch zum Streamen und Laden

Beitragvon J4U » 11.12.2014, 11:26

Rudi Carrera hat geschrieben: Das wäre ein Kartenleser, zu dem ich kein Kabel legen müsste!

Das ist jetzt nicht Dein Ernst?
Dann nimm nen USB-Stick mit Kartenleserfunktion. Kostet nen Bruchteil, hat auch kein Kabel und ist zudem garantiert schneller.
J4U
Unterhaltungskünstler

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2327
Registriert: 02.02.2010, 20:35
OS: Win 7 + 8
AV: Avira
FW: Windows
Stromanbieter: Die Stadtwerke sagen, Braunkohlen sind alte Bäume und damit ein Naturprodukt ;-)

Re: Wireless Kartenleser, auch zum Streamen und Laden

Beitragvon Rudi Carrera » 11.12.2014, 11:27

Doch, ist mein ernst...
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26282
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Wireless Kartenleser, auch zum Streamen und Laden

Beitragvon J4U » 11.12.2014, 11:30

Ich sehe nur einen Sinn in so einem Gerät: Du hast ein technisches Gerät (mit WLAN natürlich), bei dem der Speicher am Ende ist und man nicht nachrüsten kann.
Ich habe nicht mal mehr einen Kartenleser im PC. Meine Geräte haben alle einen USB-Anschluss und fettich.
J4U
Unterhaltungskünstler

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2327
Registriert: 02.02.2010, 20:35
OS: Win 7 + 8
AV: Avira
FW: Windows
Stromanbieter: Die Stadtwerke sagen, Braunkohlen sind alte Bäume und damit ein Naturprodukt ;-)

Re: Wireless Kartenleser, auch zum Streamen und Laden

Beitragvon Rudi Carrera » 11.12.2014, 12:14

Ich fänd es klasse, wenn du ein Gerät hast und damit überall Daten übertragen kannst, also innerhalb des WLANs. Ich renoviere im Frühjahr 2015 unser Arbeitszimmer und dabei wird auch die histrisch gewachsene unstrukturierte Verkabelung usw. erneuert. Ich will dann so wenig Kabel, wie irgend möglich verlegt haben. Das Gewirre im Moment geht mir nämlich ziemlich auf den Zeiger.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26282
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Wireless Kartenleser, auch zum Streamen und Laden

Beitragvon J4U » 11.12.2014, 15:41

Rudi Carrera hat geschrieben:Ich fänd es klasse, wenn du ein Gerät hast und damit überall Daten übertragen kannst, also innerhalb des WLANs.

Ist doch kein Problem, innerhalb des Netzwerkes auf Daten zuzugreifen. Wenn Du einen zentralen Punkt haben willst, dann nimm eine NAS.

Rudi Carrera hat geschrieben: Ich will dann so wenig Kabel, wie irgend möglich verlegt haben. Das Gewirre im Moment geht mir nämlich ziemlich auf den Zeiger.

Wenn ich in meiner Mietbude könnte, ich würde sofort anfangen und Netzwerkkabel verlegen, es geht nichts über ein Kabelnetzwerk. Heißt, die Hauptgeräte über LAN, Nebengeräte wie Drucker, Handy, Player, ... über WLAN. Das Stromkabel-LAN ist auch keine wirkliche Alternative, das würde ich nur da einsetzen, wo weder LAN noch WLAN funktionieren.
J4U
Unterhaltungskünstler

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2327
Registriert: 02.02.2010, 20:35
OS: Win 7 + 8
AV: Avira
FW: Windows
Stromanbieter: Die Stadtwerke sagen, Braunkohlen sind alte Bäume und damit ein Naturprodukt ;-)

Re: Wireless Kartenleser, auch zum Streamen und Laden

Beitragvon Rudi Carrera » 11.12.2014, 16:09

Ein NAS wird ja auch noch dazu kommen. Es wird wahrscheinlich eine Synology DS 415 Play werden. Ich würde am liebsten WD Red dazu nehmen, jedoch haben die 4TB Platten diesen blöden BUG. Außerdem schreckt mich der doch exorbitante Preis des Systems ab. Z.Z. nutzen wir ein NAS von Netgear und eines von Buffalo. Ich will das, wenn ich da schon anfange, einfach mal für die Zukunft richtig planen. Der ganze Mist soll mit anderen Artikeln in einen kleinen Netzwerkschrank. LAN-Kabel in Kabelkanälen liegt ja schon. Da habe ich damals wenigstens mitgedacht. Ich will bei allem weniger Kabel rumlliegen haben, weil mich das ankotzt. Ich mag Ordnung und genau hier ist das nicht mehr gegeben. Das macht mich irre. Ich habe mal angefangen Switche usw. an die Wand zu kleben, die LAN-Kabel auch. Was meinst du, wie das historisch gewachsen ist? Steckdosenleiste, NTBA, Splitter, DSL Modem, mehrere Switche, WLAN-APs, alles klebt an der Wand und musste ja verkabelt werden. Das ertrage ich nicht mehr. Ich habe diesen beruf ja erlernt und dann hab ich so einen Kram zu Hause? Meine Güte, da bekomme ich über mich echt nen Hals. :oops: ::frech:: :stirnklatsch:

Ich will das Arbeitszimmer sauber strukturiert haben. Ich bin halt so ein Mensch, der, wenn er was anpackt, es möglichst richtig machen will. Man nennt mich auch Psycho...grrrrrr ..lachen3.. .. Ken ..

Das ist auch der Grund, warum ich auf die Fritzbox und deren Telefone umgestiegen bin. Funktioniert und du hast keine Kabel, außer fürs Netzteil.

Dann stehst du vor vollkommen neuen Herausforderungen. Wir brauchen ja ein Faxgerät, unser T-Fax 900. Bei VOIP sollte man tunlichst vermeiden, über 3m an Kabel zu verwenden. So, wo stelle ich das blöde Faxgerät denn dann hin? Bei ISDN war das kein Thema, 10m dran, gut. Auch dafür die Fritzbox. Eingehende Faxe werden über den integrierten Faxserver in PDF umgewandelt und per eMail zu mir geschickt, ich brauche das T-Fax nur zum Senden und kanns ausschalten, spart auch Strom.

So plane ich hier und schaue, was ich wie vereinfachen kann.

Mein Testrechner wird dafür übrigens geopfert! Ich nutze den fast nicht mehr, also muss er weg.

Dann steht hier ein Grundig Max-TV. Dazu gesellt sich eine Medion Surroundanlage, die wir nie nutzen. Alles unnötige Boxen und Kabel. Ich will den Max aber nciht wegschmeißen, er ist in einem Neuzustand und es ist ein Designerstück. Der erste TV mit Mehrwege-Stereolautsprecher und integriertem Subwoofer. Das Dinge hat echt einen tollen Sound! Grundig TV-Max E-55-700

Du verstehst?

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26282
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Wireless Kartenleser, auch zum Streamen und Laden

Beitragvon J4U » 11.12.2014, 18:45

Rudi Carrera hat geschrieben:Dann stehst du vor vollkommen neuen Herausforderungen. Wir brauchen ja ein Faxgerät... nur zum Senden

Dann stell Dich den Herausforderungen, z.B. so: Klick
Das Gerät dient nur als Beispiel, das Ding kannst Du aufs Klo stellen und es funktioniert trotzdem. Deswegen meinte ich "Hauptgeräte LAN, Peripherie WLAN".
An den Altgeräten kannst Du nichts machen. Zumindest dann nicht, wenn Du sie behalten willst. Ich habe kürzlich mein altes HiFi-Zeug rausgeschmissen (da war sogar noch ein Doppel-Kassettendeck dabei) und nun steht eine kompakte Panasonic SC-PMX9DB da. Gefühlte 200 Kabel weniger, das Ding kann mehr und klingt nicht sehr viel schlechter als die alte Anlage (die war natürlich kein high-end). Manchmal lohnt es sich, alte Zöpfe abzuschneiden.
Aber unter meinen Schreibtisch schaue ich nicht, die Kabel machen mir Angst. :shock:
J4U
Unterhaltungskünstler

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2327
Registriert: 02.02.2010, 20:35
OS: Win 7 + 8
AV: Avira
FW: Windows
Stromanbieter: Die Stadtwerke sagen, Braunkohlen sind alte Bäume und damit ein Naturprodukt ;-)

Zurück zu Hardware allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast