Nikon: fast untergegangenes Makroobjektiv für DX

Hardware, die nichts mit den Innereien eines Rechners zu tun hat, z.B. Monitore, Kameras, Drucker....
  • Autor
    Nachricht

Nikon: fast untergegangenes Makroobjektiv für DX

Beitragvon Rudi Carrera » 06.01.2012, 11:37

Fast wäre es untergegangen. Nikon hat ein neues Makroobjektiv für das DX-Format, ein AF-S DX Micro-NIKKOR 40 mm 1:2,8G. Das Besondere an diesem Obketiv ist sicherlich das Preis-Leistungsverhältnis. Sicher, man hat keinen optischen Bildtsbilisator und die Brennweite ist schon ein wenig kürzer, nur, gerade diese 40mm Brennweite, kleinbildäquivalent sinds dann 60mm, macht schon den Reiz aus. Wer Insekten fotografiert hat eventuell den Fluchtpunkt schon unterschritten, wenn er nah ans Objekt heran möchte, für Blumen usw. ists aber ideal, zumal das Objektiv einen Abbildungsmaßstab von 1:1 bietet und schon bei offener Blende scharf abbilden soll. Im Nahbereich wird man eh einen hohen Blendenwert nehmen, um ausreichen Tiefenschärfe zu bekommen. Das Objektiv bietet eine Naheinstellgrenze von nur 163mm, ab Sensor!

Es besitzt übrigens einen sehr leisen Silent-Wave-Motor für den AF.

Nun das Beste, der Preis. Man bekommt es für 220 Euro, ein echter Schnapper.

Ich habs mal für Anke bestellt und werde berichten, es ist unser erstes echtes Makroobjektiv mit diesem Abbildungsmaßstab.



LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26279
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Nikon: fast untergegangenes Makroobjektiv für DX

Beitragvon Rudi Carrera » 07.01.2012, 19:02

Anbei mal Beispielfotos, die mit diesem Objektiv getätigt wurden.

LG;

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26279
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Nikon: fast untergegangenes Makroobjektiv für DX

Beitragvon Rudi Carrera » 29.01.2012, 11:58

Hier einmal ein eigenes Bild. Aufgenommen mit einer Nikon D70S, dem Nikon 40mm Macro f2.8 bei Blende 9, 1/40stel Sekunden Belichtungszeit, freihand. Die Beleuchtujng übernahm ein Dörr LED Macro Ringlicht mit 48 LEDs.

Zuerst das gesamte Bild, ungeschönt, so, wie es aus der Kamera kam, allerdings auf 600 Pixel verkleinert:

ganzes-Bild-600.jpg


Nun ein 100% Ausschnitt des orig. Bildes, auch nichts geschönt:

100-Prozent-Ausschnitt-von-ganzes-Bild.jpg


Das Objektiv macht einen guten Eindruck, vor allem, wenn man den günstigen Preis betrachtet.

LG,

Rolf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26279
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Zurück zu Peripherie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast