Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Hardware, die nichts mit den Innereien eines Rechners zu tun hat, z.B. Monitore, Kameras, Drucker....
  • Autor
    Nachricht

Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Beitragvon Lucky » 15.01.2013, 11:49

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem schönen Flatscreen.
Ist von euch einer etwas versierter und kann mir Tipps geben, wo drauf ich achten muss?

Wichtig sind mir:
- USB Anschluss um Dateien vom USB Stick direkt am TV abzuspielen und ggf. auch aufzunehmen
- HDMI (mehrfach)
- RGB Scart (wenn noch möglich)
- Composite
- Guter Soundanschluss um später noch eine schöne Anlage mit mehreren Boxen anschließen zu können.
- 100 Hz/200Hz (ist das wichtig?)
- Natürlich Full HD
- 40"
- Netzwerkfähig/Internetfähig/Streaming
- DVB-T/-C Empfänger müssen beide enthalten sein (evtl. stelle ich später von DVB-T auf Kabel Empfang(analog oder lieber eher Digital) um
- Guter Sound schon über die eingebauten Boxen

Was er nicht können braucht:
3D (Kann ich eh nicht sehen)
Blu-Ray Player (kaufe ich mir extern, oder gibt es gute im TV?)

Das sind so meine Punkte. Gibt es noch etwas, wo ihr sagen würdet, dass muss man haben?

Die Mitte der Sofa-Sitzfläche bis Schrankmitte wo ungefähr der Fernseher stehen soll, wären circa 2,5 Meter. Sind die 40" dafür ok?
Da auf Dauer eine neue Wohnwand geplant ist, könnten es 3 Meter werden. Somit wäre nach den Infos die ich so finde, ein 40" empfehlenswert.

Gruß
Lucky
Lucky
Photoshopper
 
Beiträge: 1326
Registriert: 21.10.2008, 10:23
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% Ökostrom

Re: Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Beitragvon Rudi Carrera » 15.01.2013, 12:11

Hallo Lucky,

wire haben in unserem Heimkino auch nur nen 40 Zoll und uns reicht das. Die Sitzentfernung liegt bei 3m vom Kopf zum TV. Was ich recht wichtig finde, ist HDMI ARC. Da ist im HDMI Anschluss noch der Audio-Rückkanal berücksichtigt. Du kannst darüber z.B. später mal ne Surroundanlage anschließen und bekommst so den 5.1 Ton dorthin gestreamt. DVB-C und -T bieten die schlechteste Bildqualität, SAT als Quelle bietet die größte Bandbreite. Kabel analog wird dir nicht gefallen, die Bandbreite reicht nur für Bildbrei. HD-Kanäle bekommste ohne Sky usw. die Sender von ARD und ZDF, mit den Dritten, Phoenix, 3-Sat usw. Solltest du RTL und die ganzen Privaten in HD empfangen wollen, so benötigst du eine HD+-Karte undnatürlich den Slot dafür am TV. Bei HD+ biste aber nicht mehr der mündige Bürger, schau mal:



Die meisten eingebauten Lautsprecher klingen nicht so toll, das solltest du beachten. Die Gehäuse werden immer schmaler, da ist für einen Resonanzraum eben kein Platz.

Ich würde immer zu einem TV mit echten 100, besser noch mit echten 200Hz greifen, gerne auch mit Zwischenbildberechnung auf 400, oder 800Hz. Das macht sich bei Bewegungen sehr deutlich und positiv bemerkbar.

Was ich sehr klasse finde, ist Ambilight bei Philips, das solltest du dir mal im LÖaden anschauen, es wirkt beruhigend, das Bild wirkt irgendwie größer, allerdings solltest du zu den Seiten hin auch Platz zur Wand dazu haben.

Sollte 3D mal relevant werden, keine Angst, ich hab auch kein räuzmliches Sehen, seh aber mit den 3D-Brillen den räumlichen Effekt. Warum das so ist, keine Ahnung, dann schau dir die Samsung-TVs mal an, da kann man bei vielen die Überschneidung einstellen, um Ghosting, also Doppelkonturen zu vermeiden. Shuttertechnik find ich da eher besser, bei der Polfiltertechnik werden die Bildzeilen auf 50% minimiert.

Bei Philips kann ich dir, rein vom Bild her, zur 8000er und 9000er Serie raten, Jörg hat allerdings negative Erfahrungen mit den Internetfeatures gemacht, die ich so gar nicht nutze, dafür hab ich im Heimkino nen extra Rechner. Als recht gute Marken vom Bild her gelten: Philips, Sony, Panasonic, gefolgt von Samsung.

Beachte auch den Stromverbrauch.

Ich würde nicht im Niedrigpreissektor, aber auch nicht im Highendsektor suchen. Bei den ganz billigen Geräten kommt oft veraltete Technik zum Einsatz und bei den Neuen muss man berücksichtigen, dass die wahrscheinlich keine 20 Jahre halten...

Du kannst sowas ruhig via Internet bestellen, der Service wird nachher eh vom Hersteller bewältigt.

Solltest du einen Philips-TV kaufen, kann ich dir die HTS8562 empfehlen, gibts z.Z. bei Redcoon für 459 Euro und ja, ich hatte Probleme, nur, die Firmware lüppt ja mittlerweile und funktioniert die Kiste, ist der Sound wirklich absolut klasse und ich bin da schon anspruchsvoll. Für 459 Euro auf jeden Fall ne Wucht.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26413
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Beitragvon Sir Remover » 15.01.2013, 15:55

Nicht ganz unerheblich ist auch die Bedienung und die Sendersortierung. Wenn es geht, unbedingt mal ein Test machen
z.b. einen gefundenen Sender von hinten nach vorne umsortieren.
Samsung braucht sogar teilweise einen externen USB Stick und einen seperaten Computer mit Programm zum umsortieren.
Auch die Fernbedienung anschauen, die ist bei manchen Billigserien
sehr abgespeckt und manche Funktionen (die du vielleicht haeufig benoetigst) sind nur ueber Doppelbelegungen zu erreichen.
Die meisten achten nur noch auf technische Werte und vergessen dabei voellig die Bedienung, ueber die man sich fast taeglich erneut aergern muss.
--------------------
Gruss S I R - R E M O V E R
If you think you are paranoid,
. . .you are not paranoid enough!
Sir Remover
Ritter aus Leidenschaft

Benutzeravatar
 
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2011, 09:08
OS: Win 7 x64
AV: MSE
FW: Brain 2.0

Re: Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Beitragvon Jörg » 15.01.2013, 19:05

Wenn es Philips sein soll und Du via USB aufnehmen willst, bitte mind. die 8000er Reihe und hier die 2012er Modellpalette (erkennbar an der "7" an der Einserstelle) - hier sollen Aufnahmen auch ohne Internetverbindung möglich sein. Bitte vorher ins Philips-Support-Forum schauen, welche Probleme mit den Geräten auftreten (ich verfolge nur die 2011er Reihe, da ich ein solches Gerät besitze).
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4973
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Beitragvon Sven » 15.01.2013, 23:24

Ich habe seit einem Monat den Panasonic TX-L47ETW50 und bin damit mehr als zufrieden. Komme von einem Panasonic-Plasma und muss sagen, besonders das HD-Bild des neuen ist deutlich besser. Der digitale Kabelempfang liefert am Gerät auch ein gutes Bild.

Dazu das wie ich finde, dass sehr gute Design und der niedrige Stromverbrauch.
Die Menüführung finde ich bei den Panasonic Fernsehern mit am Besten.

Das Modell gibt es auch in 42", was bei Deinem Sitzabstand ok sein sollte.


Gruß, Sven
Sven
F1 Tippspielgewinner 2010
 
Beiträge: 261
Registriert: 29.08.2009, 12:55
Wohnort: Duisburg
OS: Mac OS X 10.12.6
AV: was ? :-)

Re: Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Beitragvon Lucky » 24.01.2013, 17:09

Vielen Dank für euch Tipps. Das bedeutet beim Fernsehr kauf, eine extreme vorarbeit. :)
Lucky
Photoshopper
 
Beiträge: 1326
Registriert: 21.10.2008, 10:23
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% Ökostrom

Re: Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Beitragvon Rudi Carrera » 25.01.2013, 08:03

Ja, schau dir die Dinger mal im Laden an, achte auch zu hohen Kontrast usw. Das Problem ist halt immer, du weißt ja nie, wei der dort vorgestellte Fernseher eingestellt ist. Nimm dir einfach Zeit und lass es auf dich wirken.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26413
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Beitragvon Jörg » 25.01.2013, 08:21

Achte zudem auf die Bedienung - wie schnell reagieren die Menüs, hat das Programmmenü einen logischen Aufbau, etc. Und: Wie schnell reagiert der Flatscreen nach dem Einschalten auf Eingaben (da gibt es große Unterschiede!)?
Das habe ich leider alles nicht gemacht (=> Resultat: Fehlkauf).
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4973
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Beitragvon Rudi Carrera » 25.01.2013, 09:14

Hast du deinen 9000er schon verkaufen können?

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26413
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Beitragvon Jörg » 25.01.2013, 09:37

Nein, habe mich aber auch bislang (hauptsächlich aus Zeitgründen) nicht bemüht.
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4973
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Beitragvon Jörg » 23.02.2013, 13:47

Hallo Sven,

welche TV-Signal-Zuführung nutzt Du (DVB-S, DVB-C, ...)?

Liebäugle stark mit einem TX-L37ETW5 (die Größe reicht mir). Schnauze voll, nachdem mir Philips mal wieder ne Aufnahme geschreddert hat.
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4973
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Beitragvon Sven » 23.02.2013, 18:02

Hallo Jörg,

ich nutze DVB-C und das Bild ist auch ohne HD noch sehr ansehnlich.
Da du einen kleinere Bilddiagonale bevorzugst, wird das Bild wahrscheinlich noch etwas besser sein.

Ein Philips Fernseher kommt mir auch nicht mehr ins Haus. Ich weiß gar nicht mehr was es für ein Modell war, auf jeden Fall musste es wegen störender Geräusche in Reparatur und kam total zerkratzt am Klavirlackrahmen zurück und Philips wollte sich nichts davon annehmen.
Der Spediteur meinte nur, das ich nicht der einzige bin, der zerkratzte Fernseher zurück bekam, die hätten da nur Ärger.

Also für mich, nur noch Panasonic-Geräte.


Gruß, Sven
Sven
F1 Tippspielgewinner 2010
 
Beiträge: 261
Registriert: 29.08.2009, 12:55
Wohnort: Duisburg
OS: Mac OS X 10.12.6
AV: was ? :-)

Re: Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Beitragvon Jörg » 23.02.2013, 18:19

Nutzt Du zufällig auch Pay-TV-Kanäle mit dieser dusseligen Jugendschutz-PIN-Abfrage? Vermute, die kann man wohl nicht aufnehmen (können nur wenige Geräte, die erfragen meist beim Abspielen dann die entsprechende PIn)...
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4973
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Beitragvon Rudi Carrera » 24.02.2013, 09:34

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Panasonik Service?

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26413
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Kauf eines Flatscreens - Was ist zu beachten?

Beitragvon Jörg » 24.02.2013, 09:38

Schlechter als der TV-Service von Philips kann er ja nicht sein :mrgreen: Die Horror-Stories, die man da immer wieder hört (zig Geräte kommen beschädigt zurück) sind ja gruselig.
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4973
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Nächste

Zurück zu Peripherie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast