Gestern - Hifi at its best!

Hardware, die nichts mit den Innereien eines Rechners zu tun hat, z.B. Monitore, Kameras, Drucker....
  • Autor
    Nachricht

Gestern - Hifi at its best!

Beitragvon Rudi Carrera » 31.08.2013, 15:21

Gestern bin ich mit nem Arbeitskollegen in Braunschweig in 2 Hifi-läden unterwegs. Er hat sich letztens Klipsch Boxen geholt und sucht nun Ersatz für seinen Braun-Verstärker. Wir haben uns Röhren und Transen angehört, auch ein McIntosh für 8700 Euro. Der Hammer war, schlagt mich ruhig, Tannoy DC10A in Kombination mit dem neuen Yamaha AS-3000er Verstärker. OK, die Kombi kostet zusammen 18.800 Euro, doch ehrlich, stände der Up! nicht zu Weihnachten an, ich wäre glaub ich schwach geworden. Sowas hab ich noch nie gehört!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich hab mir beim ein, oder anderen Musikstück die Tränen verkneifen müssen. Da kannste Musik bei hören und einfach nur vor Glück weinen, dass man sowas erleben darf. Ich bin unheimlich beeindruckt und kann das Erlebte noch nicht fassen. OK, die Yamaha Kiste sieht aus, als ob du die im Media Markt für 499 mitgenommen hast, aber diese Traumkombi, HAMMER! Tannoy ist ja ein sehr alter Lautsprecherhersteller, der seit Anbegin auf Koaxialsysteme setzt. Damit erreichst du eine absolut punktuelle Abstrahlkcharakteristik. Wenns gut abgestimmt ist, hörst du es so, wie es aufgenommen wurde. Wir haben da Stücke u.a. von Fink und Ben Howard gehört, die Gänsehaut haste fast nicht mehr in den Griff bekommen. Ja, ich habe da zum ersten Mal von HD Audio und Flac gehört, das war auch sehr interessant, muss ich mich mal drum kümmern.

In dem anderen Laden haben wir uns die halb so teure Tannoy DC10T angehört, sieht ähnlich aus, der Preisunterschied ist aber gerechtfertigt. Dazu ne KT88 in einer Kombi von Ayon, die Triton II. Das klang ordentlich und sah echt rattenscharf aus, doch es kommt um Lichtjahre nicht an die Kombi Tannoy DC10A und Yamaha dran.

Da standen auch Steinway Lautsprecher für 170.000 Euro. Meine Güte, wer kauft sowas? Allein der Steinway CD-Player hat die Ausmaße von meinem Sub zu Hause. Wer den nicht kennt, 270 Liter netto. Da musst du große Räume haben.

Alles in allem ein absolutes Erlebnis und ich weiß nun, wenns Geld mal über sein sollte, was ich mir holen würde. Das kaufst du dann fürs Leben.

LG,

Rolf, tief beeindruckt....
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26415
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Gestern - Hifi at its best!

Beitragvon StormRider » 01.09.2013, 06:52

HiFi!
Das alleine heute noch jemand diese Wort kennt, grenzt schon an ein Wunder. Und dass jemand diese Töne auch noch zu würdigen weiß...

Was die Dudelfunker heutzutage über den Äther jagen, ist häufig schon ein Terroranschlag auf das Gehör. Nicht nur Inhalts-, sonder auch Klangmäßig. Ich bin mehr als einmal aus dem Zimmer gerannt, wenn Aufnahmen statt Tönen nur noch ein Impulsgemisch sind oder das Lied(???) furchtbar pumpt, weil im Sender oder Plattenstudio die Technik überfordert ist und mir Ohrenschmerzen bereitet und Tränen ob des fürchterlichen Klangs/Krach in die Augen treibt.

Meine Anlage (Pioneer) treibt mir allerdings auch die Tränen in die Augen. Gekauft vor etwa 30 Jahren für damals viel Geld, mit Boxen, halb so groß wie ein Kühlschrank und doppelt so teuer. Leider sind die Schalter am Ende und der Spannungsschalter pratzelt beim Einschalten minutenlang vor sich hin und ist so komisch geschaltet, dass ich nicht durchblicke, aber es gibt ja Verteilerstecker mit Schalter als Notlösung. Aber gut anhören tut sich das Ding immer noch. Leider schwächelt mein Gehör altersbedingt auch schon deutlich, und so lohnen große Investitionen in HiFi nur noch bedingt. Die Norm 14400 -oder wie die HiFi-Definition heisst- erfüllen die schon lange nicht mehr. Und wenn ich in Prospekten/Katalogen/Webseiten blättere, werden zwar die tollsten Werte aufgelistet (Mikro-Boxen von 30-20.000 Hz mit 1.000 Watt für vermutlich eine Pico-Sekunde - ich möchte mal eine Kurve des Frequenzverlaufs sehen), aber Wörter wie HiFi, Natural-Sound oder DIN finden sich dort nirgends. Und Fachgeschäfte? Gibts scheinbar hier nicht mehr.

Aber lohnt es sich denn überhaupt noch, einen hohen vier- oder gar fünfstelligen Betrag für die Musikanlage auszugeben? Aus dem Radio kommt doch schon lange kein HiFi mehr (Optimod-Einsatz), ob die CDs gut genug sind, kann ich nicht beurteilen, alte Kassetten dürften gelitten haben, und Schallplatten sind rar.

Gestern habe ich mir ca. 40 CDs fürn Appel & Ei im Baumarkt gekauft, aus der Wühlkiste, alles olle Klassiker. CDs im Baumarkt(!) - so tief sind wir schon gesunken, die lagen dort wohl, um als Vogelscheuche in die Bäume gehängt zu werden. Schaun oder besser hörn wir mal, ob die Dinger halbwegs was taugen und keine Rumpel- oder sonstige Störgeräusche dabei haben, das nervt nämlich.

Allseits Wohlklang im Ohr, wünscht

StormRider
StormRider
Forenliebhaber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 19
Registriert: 07.05.2013, 19:48
Wohnort: Saarland
OS: mal dies, mal das
AV: Avast, MS-Ess.,

Re: Gestern - Hifi at its best!

Beitragvon Rudi Carrera » 01.09.2013, 08:18

Einen Tuner habe ich seit 25 Jahren nicht mehr, auch Cassette nicht. Ich habe bereits 1985 auf CD umgestellt. Viele CDs, die heute auf dem Markt sind, bieten eine schlechte "Klangqualität". Es gibt aber auch gute Labels, ich denke da an ECM, Telac usw. Aber eine gute 180g Schallplatte ist etwas ganz Feines und, du wirst es nicht glauben, es gibt immer mehr davon!

Ob es sich lohnt, einen so hohen Betrag zu zahlen? Tja, das muss jeder für sich selber beurteilen. Das ist ja auch eine Investition für sehr lange Zeit. Wenn ich 25 Jahre auf mein Alter rechne, dann benötige ich da wahrscheinlich schon Elektronik im Ohr und so lange hält der Kram.

Sicherlich höre ich im Auto gerne Radio, auch morgens im Bad via WLAN, doch wenns richtig sein soll, dann ist das Wohnzimmer dran und dann muss es auch klingen.

Gestern erst den Vergleich zwischen MP3 und Schallplatte gemacht, das Stück hieß Children of Sanchez, wow, was für ein Unterschied.

Die Angaben auf dem Elektrokrams kannste eh selten vertrauen. Es spielen sehr viele Faktoren mit hinein und eine 1000 Watt höchstmögliche Vielleichtleistung sagt nüschte aus. Auch ein Frequenzgang sagt noch nicht viel aus, da fehlen noch Sprungantwort, Dynamik, Abstrahlcharakteristik, Leistungshunger, Kompression, Phasenreinheit usw. dazu.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26415
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Gestern - Hifi at its best!

Beitragvon der allgäuer » 01.09.2013, 11:54

oja, telarc kenn ich auch noch.
charlie antolinis knock out, und die berühmt-berüchtige 1812, wo die tonabnehmernadel teilweise rückwärts abtasten musste.
knock out war ein boxenkiller, die 1812 ein pickupkiller-das waren noch zeiten.
hatte beide lps, aber zum glück eine gute anlage, verstärker war der H/K AVR 665, plattenspieler ein dual 701, mit shure V15 typ 3, boxen von infinity. da konnte man die lautsprechermembranen göttlich "abstauben".
der allgäuer
 

Re: Gestern - Hifi at its best!

Beitragvon Rudi Carrera » 01.09.2013, 12:09

Was mich ein wenig beängstigt, selbst bei CD-Spielern um 4000 Euro werden Standard-Plastik-Laufwerke eingesetzt. Das find ich total daneben. Haben wir vorgestern gesehen, das geht gar nicht.

Aber Musik auf einer guten ANlagen zu hören, das ist schon ein Genuß. Gut, dass einen der Geldbeutel machmal bremst.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26415
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Zurück zu Peripherie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast