Schadensersatz für kaltgestellte Steuerfahnder

Gespräche über allgemeine Themen, die sonst nirgends reinpassen
  • Autor
    Nachricht

Schadensersatz für kaltgestellte Steuerfahnder

Beitragvon klaus_ue » 18.12.2015, 21:36

Schadensersatz für kaltgestellte Steuerfahnder

Psychiatrischer Gutachter muss 226.000 Euro zahlen. Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat in vier Urteilen entschieden, dass den vier Steuerfahndern Rudolf S., Heiko F., Tina F. und Marco W. Schadensersatzansprüche in Höhe von 54.000, 69.000, 76.000 und 27.000, Euro zustehen. In drei Fällen wurde der Schadensersatzanspruch aus den erstinstanzlichen Urteilen bestätigt, bei Marco W., hatte die Vorinstanz keinen Schadensersatzanspruch gesehen...

Quelle: heise.de

Die Story um die kaltgestellten Fahnder wegen "Querulantentum" ging damals durch die Presse. Zahlt nun der Gutachter oder gibt es da eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung?
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Zurück zu Plaudereien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste