ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Gespräche über allgemeine Themen, die sonst nirgends reinpassen
  • Autor
    Nachricht

ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Beitragvon klaus_ue » 16.03.2016, 15:46

Haller fährt künftig im Kreis Uelzen, berichtet heute az-online.de

Es ist im Gespräch Samstags keine regulären Busse mehr fahren zu lassen. Dann werde ich moch mehr als bisher Trampen müssen. Der Kommi ist übrigens von mir :) ..lachen3.. ..lachen4..
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Beitragvon klaus_ue » 16.03.2016, 18:32

Eben wird mir berichtet, der LK Uelzen hat beim ÖPNV für das kommende Jahr 400.000 Euro eingespart. Daher die massiven Einschnitte im ÖPNV im LK Uelzen. Drei Tage nach den Ergebnissen der Landtagswahlen in der Bundesrepublik kommt das raus. Im Herbst sind Kommunalwahlen. Mal schaun welchen Kreistagsabgeordneten gehen müssen für neue Abgeordnete der AfD.

Ich werde die nächsten Tage meine Jahreskarte nach über 10 Jahren kündigne und in Zukunft massiv trampen :)
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Beitragvon klaus_ue » 17.03.2016, 18:36

Neueste Hinweise besagen, nicht mal der Schülertransport ist in der Zukunft gesichert. Bislang gibt es noch keine Verträge, aber es ist schon sehr lange bekannt, der LK Uelzen hat massive Finanzprobleme. Das ist nun also das Ergebnis der jahrelangen Sparorgien :stirnklatsch:
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Beitragvon klaus_ue » 20.07.2016, 17:39

Die neuen Fahlpläne für den LK Uelzen wurden zwischenzeitlich veröffentlicht. Es ist tatsächlich so, Samstag gibt es im LK Uelzen keinen ÖPNV-Linienverkehr mehr. Dies haben der Lankreis Uelzen und die Schulbehörde so beschlossen.

Das am Wochenende im LK Uelzen keien Busse fahren hat es noch nie gegeben. Also Samstags keinen Marktbesuch mehr, keine Weihnachtseinkäufe an Heilig Abend. Wochenendeinkäufe am Freitag, hoffentlich vergammelt das Fleisch nicht1 Selbst die Bussfahrer sind stinkesauer, so wie ich das mitbekommen habe.

Nach Informationen aus gewöhnlich gut informiereten Kreisen wurde auch schon der erste Arbeitnehmer entlassen, da er Samstags mangels Führschein und PKW nicht mehr zur Arbeit fahren kann. Wie schön, dass der LK Uelzen das Jobcenter bertreibt. So kann man auch Kosten einsparen und den Menschen lieber Hartz IV ausbezahlen. Es soll auch so sein, bei den Ortsräten laufen die Drähte heiß, weil einige Bürger auf die Barrikaden gehen.

Da der Kreistag im LK Uelzen das aus für den ÖPNV am Samstag und Sonntag beschlossen hat, werde ich aus Protest im Herbst bei Kommunalwahl meine Stimme für den Kreistag der AfD geben, rein aus Protest. Kritische stimmen werden ja mundtot gemacht. Werde aber diese Tage einen Leserbrief schreiben. Wird dieser abgelehnt, geh ich auf die Barrikaden. Erst unpünktlche und kundenfeindliches Verhalten einiger Busfahrer und der RBB und nun dies. Anderswo wird der ÖPNV ausgebaut, in Uelzen wird er platt gemacht. Laut eines Politikers der SPD ist für diese Kreistagsentscheidung die CDU und die Grünen veratnwortlich. Grün und Umweltschutz - das war mal. Seit Januar 2004 bsitze ich eine Jahreskarte und habe nicht mal als treuer Kunde den neuen Fahrplan zugeschickt bekommen. Heute habe ich einen mit Eselsohren bekommen.

Es verhält sich immerhin so, die hiesige Tageszeitung hat auf all ihren Seiten zum Thema ÖPNV die Kommentarfunktion deaktiviert.

Die skandalösen Fahrpläne sind hier einzusehen. Bitte im Suchfeld Uelzen eingeben. Eine bessere Verlinkung ist leider nicht möglich. Was für ein desaströser Kundenservice!
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Beitragvon Rudi Carrera » 20.07.2016, 17:55

Gibt's im Heidekreis schon länger. Das war für Lukas immer absoluter Mist, er musste vom Bahnhof Sonntags ein Taxi nehmen, grrrr.....
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26388
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Beitragvon klaus_ue » 02.08.2016, 12:49

Der Fahrplan ist seit gestern in Kraft. Es hängen an den Haltestelen immer noch die alten Pläne aus. Donnerstag ist Schulbeginn nach den Ferien und die Kinder haben keinen Plan. Schauen dann auf den alten Plan und stehen hilflos da.

Einige Pläne wurden schon ausgehangen. Bei einem ist es so, es stehen nur die Bussen Richung Bahnhof drauf, aber nicht die Busse die Richtung Landkreis fahren. Selbst die Busfahrer sind sauer und entsetzt. Am "Grünen Tisch" von Bürokraten geplant, à la Planwirtschaft der DDR.

Hab mal ausgerechnet, habe in den 12,5 Jahren als Stammkunde seit Januar 2004 ca. 6.000 Euro für Fahrkarten bezahlt. Nun darf ich Samstags 6 KM zu Fuss gehen bis zur ersten Haltestelle die vom Stadtbuss bedient wird.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Beitragvon klaus_ue » 05.08.2016, 12:48

Wollte mit dem Bus nach Uelzen fahren und mir wurde die Mitfahrt verweigert. Die Tante kannte wohl ihren Plan nicht. Das war um 12:35. Um 11.44 habe ich vergebens auf den Bus gewartet. Nächster Versuch um 14:44 Uhr.

Die LInie fuhr von Bad Bevensen über meinen Wohnort nach Uelzen und dann nach Wieren weiter, aber sie meinte, nach Uelzen fährt sie nicht. Es hängen keine Fahrpläne aus. Die gedruckten Pläne sind alle Murks und unübersichtlich. Anruf bei der Fa. Haller, ich möge den Service Center in Uelzen anrufen. Wählen sie bitte 1-2 oder 3. Alle Plätze sind besetzt, rufen sie später wieder an. Nichts da, bitterböse Mail raus mit Androhung bei der Kreistagswahl die AfD zu wählen, da der Kreistag (CDU und GRÜNE) für diesen Murks verantwortlich ist.

Wir, mein Vermieter und ich, werden nun die Ortsbürgermeister dieses Ortes und des Nachbarortes nerven. Damit sind CDU und SPD abgedeckt.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Beitragvon klaus_ue » 05.08.2016, 16:44

Im Jahre 1975 wurde die Bahnlinie Uelzen - Dannenberg für den Personenverkehr stillgelegt. Mir ist noch sehr gut in Erinnerung, damals wurde eine angemessene Verbindung versprochen. Alles sollte mit Bussen, die flexibler als die Bahn ist, besser werden. Dieser Sachverhalt ist mir von damalssnoch sehr gut in Erinnerung. Schon in den Folgejahren wurden die Bussverbindungen im LK Uelzen stiefmütterlich behandelt.

MIr wurde soeben, gegen 17:20 Uhr, aus Kreisen der Kommunalpolitik bestätigt, es existiert ein Vertrag aus dem Jahre 1972 in dem dies schriftlich mit der Deutschen Bahn fixiert wurde. Heute will man davon im Lankreis Uelzen und auch in der Stadtverwaltung Uelzen nichts mehr wissen. Es wird totgeschwiegen und Verträge werden nicht beachtet.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Beitragvon klaus_ue » 16.08.2016, 20:09

Hier herrscht seit der Fahrplanumstellung das blanke Chaos, nichts geht merh udn die Schüler kommen viel zu spät in der Schule an und verpassen Unterrichtsstoff, siehe auch Massive Probleme beim Busverkehr im Kreis Uelzen und Probleme bei Beförderung: Bus lässt die Schüler stehen

Ich kaufe momentan nur Lebensmittel in Uelzen ein. Klamotten werden in Hamburg gekauft ..lachen4..
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Beitragvon klaus_ue » 20.08.2016, 13:58

So, im Herbst wird nachgebessert. Strategie von Haller scheint aufzugehen. Erst billig die Ausschreibung gewinnen, alles gegen die Wand zu fahren und dann Nachforderungen zu stellen um anschließend die unhaltbare Zustände zu korrigieren.

Der LK Uelzen subventioniert einige wenige Pendler nach Hamburg im Zuge der Anbindung an den HVV. Alles schön und gut, aber dann die eigene Bevölkerung die Mobilität berauben geht nicht.

Dann fährt man doch lieber nach Hamburg und eine bessere Auswahl :mrgreen:
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Beitragvon Der Mitleser » 20.08.2016, 14:02

Du hast ja Sorgen. Du brauchst ganz dringend nen Hobby. :lol:
Der Mitleser
 

Re: ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Beitragvon klaus_ue » 21.08.2016, 12:51

Mir ist nur nicht nach Lachen zu mute. Vielleicht rege ich mich zu früh auf und sollte warten bis es braune Ortsräte gibt. Bin drauf und dran die AfD zu wählen!

Die Schule soll auch dicht gemacht werden. Zum Wählen gehts dann wohl nach Uelzen, wenn man denn ein Auto hat, sonst halt Briefwahl oder man verzichtet auf die Wahl. Bisher ist das Wahllokal in der Schule.

Hier im Ort gab es damals (1975) als wir hier hergezogen sind zwei Lebensmittelgeschäfte, zwei Kneipen, eine Schule, einen Bahnanschluss, eine gute Busverbidnung, eine Sparkasse, eine Post und zwei Kirchen. Nach der Eingemeindung nach Uelzen wurde der Ort nie an den Stadtbus angeschlossen weil Bahn und RBB dagegen waren.

Jetzt nur noch zwei Kirchen, eine von sofortiger Schließung bedrohte Schule (die bisherige Schulleiterin hat neue Erstklässler an andere Schulen gelockt und hat sich dann versetzen lassen!!!) und einen verkrüppelten Busfahrplan. Alte Menschen kommen ohne Auto kaum noch aus dem Ort raus. Folge, sie fahren solang bis man denen, mit 90 oder so, den Lappen wegnimmt.

Hier im Ort wurde ein neues Wohngebiet ausgewiesen und die Leute sind hierher gezogen und haben gebaut. Sechsjährige Kinder müssen dann sehen wie sie zur Schule kommen, mit dem Bus nach Uelzen und dann von der Bushaltestelle zu Fuss zur Schule gehen.

Hie geht alles den Bach runter :(

In Uelzen sieht es nicht besser aus. Leerstände ohne Ende, dann wurden neue Einkaufszentren errichtet mit der Folge von noch mehr Leerständen durch Umzüge in eines der Einkaufszentren. Leerstände in den Einkaufszentren sind mangels Kunden vorprogrammiert. In einem Einkufzentrum gibt es eine Apotheke und einen Augenarzt, der Rest steht seit Eröfnung zum Jahresanfang leer. Es gibt zwar Apotheken ohne Ende, aber viel mehr auch nicht. Media Markt wollte her, aber hat dann doch abgwunken. Hat die Konkurenz das hintertrieben, oder wegen fehlenden Autobahnanschluss?

Thema Stadtmarketing, die Verantwortlichen hatten in den 90er Jahren einen Spezialisten aus Freiburg (in der Presse groß gefeiert) geholt, der hat einige Männer als Flitzer nackt durch ein Industriegebiet laufen lassen - mit Presse vor Ort. Kurz oder Später danach ist der wieder abgehauen.

Das Hunderwasser Musical von ANDRÈ HELLER (geplant mit Ilja Richter, der aber wieder abgesprungen ist wegen dem Chaos) ist den Bach runtergegangen weil die Verantwortliche tatsächlich Werbekampagnen verboten haben. Es durften nur Flyer von Reisebusunternehem verteilt werden an alte Leute. Eine Fernsehzeitung wollte kostenlos Werbung schalten - es wurde denen Verboten. Nach der Pleite, kaum einer wusste etwas von dem Musical, sind die Verantwortlichen aus der Stadt abgehauen und haben verbrannte Erde hinterlassen.

Konzerne wie Horten, Karststadt und C & A wurde jahrzehntelang den Zuzug nach Uelzen hintertrieben. C & A hat nun endlich einen Laden in Uelzen. Das einzigste was hier funzt ist das OpenAIR Festival. Ansonsten kann man hier Eis essen und in die Apotheke gehen.

Thema Autobahn, seit dem Kriegsende immer wieder ein (Sommerloch)Thema, nun so konkret wie nie zuvor. Die Umgehungsstraße wurde in den 1990er Jahren endllich gebaut - trotz massiver Proteste. Bis dahin auch ein Sommerlochthema.

Nun werden hier die Dörfe platt- und die Umwelt weiter kaputtgemacht und darüber soll man sich nicht aufregen dürfen? Warten bis die Nazis aufräumen?
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Beitragvon klaus_ue » 29.10.2016, 10:42

Gestern 17:01 Uhr Bussteig 2 am ZOB. Bus kam nicht und die potentiellen Kunden, sogar mit Kinderwagen, wurden nicht befördert.

Den Bus habe ich aber 15 Minuten vorher am ZOB gesehen, wo er einen anderen Bussteig (7) anfuhr und wieder zurücksetzte. Dann parkte er an der Seite. Da ich bis um 17:01 noch massig Zeit hatte, der Bus fährt immer auf den letzten Drücker an den Bussteig, bin ich noch kurz im Bahnhof gewesen. Von dort aus fuhr der dann ohne die Kunden weg.

Musste dann bis um 19:01 auf den letzten Bus warten und wäre auch mit dem fast nicht mitgekommen, da der wieder am Bussteig 7 rumturnte. Mittlerweile weiß ich was die dauernd an dem Steig 7 wollen.

Die Linie 7081 fährt nach Himbergen von Steig 2 und die Linie 7080 von Steig 7. Um 17:01 fährt die Linie 7081 und um 19:01 die Linie 7080, aber die Busfahrer raffen das nicht und fahren dauernd den Steig 7 an und die zahlungswilligen Kunden bleiben stehen. In der Woche wären die Kunden beim laufen zum Steig 7 gegen 17:00 Uhr fast von einem Bus erfasst worden, weil der Busfahrer den falschen Steig angefahren ist.

Mit sowas hat sich der Kreisausschuss 5 Jahre beschäftigt und sind stolz auf das Erreichte. Die Busse turnen auf schmalen Nebenstraßen durch die Pampa im Landkreis, wo kein Mensch hin will. Diese Dörfer wurden bisher von anderen Linien angefahren. Man hat jetzt die Möglichkeit in kleine Dörfer zu fahren, will aber nur in die Stadt und ist an den Wochenenden von der Stadt abgeschnitten.

Ziel war, Kosten einzusparen! Wie mir aus gut unterrichteten Kreisen zugespielt wurde, kostet dieser Krüppelplan 1 Million Euro im Jahr mehr. Seit der Umstellung haben viele Berufstätige (Kunden mit Monatskarte) dem Bus den Rücken gekehrt und fahren wieder mit dem eigenen Auto.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Beitragvon klaus_ue » 21.04.2017, 19:10

Nun wird der Schrottfahrplan zum dritten Mal seit dem August angepasst, wie auch Focus Online berichtet,

Ein Busfahrer geht nun auch gegen die Fahrgäste vor. Ein Rollstuhlfahrer wurde zur Schnecke gemacht, weil er vorher nicht angerufen hat. außerdem wurde er aufgefordert sich auf einen Sitzplatz zu begeben.Dann haben es noch eine Mutter mit Kinderwagen und drei Kinder gewagt, mit dem Bus zufahren und entsprechende Tickets zulösen. Als dann noch zwei minderjährige Mädchen es gewagt haben, samt ihrer Fahrräder mit dem Bus zu fahren war schicht im Schacht, sie mussten am späten Nachmittag gegen 17:00 Uhr wieder aussteigen und im Regen nachhause fahren.

Ach dann noch etwas, unser Ortsbürgermeister lässt ein am Ortsausgang ein Wartehäuschen für Tramper bauen und ich muss nicht mehr im Regen warten. Sobald das fertig ist, poste ich Fotos davon. Dürfte nicht mehr lange dauern ..lachen3.. ..lachen4.. ..lachen3..

Vor dem August lief der Fahrplan seit Jahrzehnten reibungslos und nun nicht mehr. Früher waren die Busfahrer nett und kompetent - heute müssen die Fahrgäste die Busfahrer lotsen. Die wissen zum Teil nicht wie sie fahren müssen.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: ÖPNV: Haller fährt künftig im LK Uelzen

Beitragvon klaus_ue » 26.04.2017, 12:58

Der nächste negative Höhepunkt. Habe seit Januar 2004 eine Jahreskarte, die ich jedes Jahr verlängere und bisher lief es auch super unkompliziert. Seit einiger Zeit, mehrere Wochen, werde ich nun von einem bestimmten Busfahrer deswegen gemobbt. Heute meinte er, was ich dauernd mit der Schülerkarte will. Habe ihm dann erklärt, das es eine Jahreskarte ist, die per Einzugsermächtigung bezahlt wird. Bin dann wieder ausgestiegen und habe einen anderen Bus genommen. Der Typ hätte sich längst nachschulen lassen müssen. Am Freitag hat der Schon zwei Schülerinnen mit Fahrrad die Mitfahrt verweigert und das um 17:00 Uhr.

Bin stinke sauer und gleich geht eine Beschwerde raus.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Nächste

Zurück zu Plaudereien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast