Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Gespräche über allgemeine Themen, die sonst nirgends reinpassen
  • Autor
    Nachricht

Re: Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Beitragvon Rudi Carrera » 18.02.2017, 19:23

Das Problem dabei ist nicht mal die deutsche Presse, sondern alle englischsprachige Presse, die wird halt weltweit gelesen und interpretiert.

Trump: American first
Trump: Nato obsolet
Trump: Putin ein Freund
Trump: Europa auf dem Scheideweg
Trump: keine Muslime
May: Amerika wichtigster Partner
May: Wir werden große Freunde sein
May: EU hat sich überholt
Le Pen: Frankreich zuerst ( woher hat sie das nur? )
Le Pen: keine Ausländer mehr
Wilders, Orban, egal,

Bei jedem neuen Politiker wird zuerst nach Dreck gegraben, ob der relevant ist, oder nicht, scheiss egal, Hauptsache Sensationsjournalismus. Aber was bewirkt das in Europa, gerade aus der Sicht aus dem fernen Ausland?

Das, was die Medien darüber in der Welt berichten, allen voran die Schlagzeilen, ergibt ein Bild, welches so gar nicht Europa entspricht und es ist viel gefährlicher, als wir annehmen. Nehmen wir die ganzen griechischen Provokationen, mit Angela Merkel und Hitlerschnäuzer. Mach das mal mit Erdokan...

Europa wird durch wenige Nationalisten in den Dreck gezogen, dazu gehören für mich die ganzen Nationalisten, die populistisch das Volk aufreiben und die Medien machen mit, nicht ahnend, was für eine psychologische Wirkung so ne blöde Schlagzeile hat. Ah, es geht ja um die Auflagen. Wenn die Pressefreiheit aber dahin ist, sehen auch die Mediendeppen das anders, nur dann ists zu spät. Sie machen sich zu medialen Auftragskillern.

Wir alle sollten genauer hinschauen und uns auch fürs Ausland interessieren. Was wird geschrieben, was ist verifiziert, was stimmt wirklich, was sind echte Fakten. Nicht populistischen Äußerungen und den Schlagzeilen frönen, drauf schauen und verstehen. OK, das ist echt schwierig, weil es einfach zu viele Meldungen gibt, doch die meisten Meldungen lautet ähnlich, weil sie die gleiche Quelle haben. Schaut euch die Lettern der Medien mal an, sie gleichen sich, weil der Großteil der Journalisten nicht mehr hinschaut, oder sinds die Redaktionen, die lieber nachplappern, als investigativ zu recherchieren?
Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26388
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Beitragvon klaus_ue » 19.02.2017, 14:21

Rudi Carrera hat geschrieben:Das Problem dabei ist nicht mal die deutsche Presse, sondern alle englischsprachige Presse, die wird halt weltweit gelesen und interpretiert.


Gut, dass du dies ansprichst. Hierzu wurde diese Woche bei Maybrit Illner im ZDF diskutiert.

Bezüglich der Aussagen des ehemaligen Guardian-Journalisten Wolfgang Blau in der Sendung: >>Im Hinblick auf Europas Stellung in der Welt diagnostizierte er ein "Kommunikationsproblem" in der Weltöffentlichkeit. Bis auf wenige britische Medien seien europäischen Informationsquellen global kaum von Bedeutung. Das führe dazu, dass Menschen in Asien oder Amerika von Europa ein falsches Bild bekämen, sagte Blau. Sein Vorschlag: "Journalistisch müssen wir uns aufrüsten." Deutschsprachigen Medien empfahl er, "mehr englischsprachige Inhalte zu verbreiten um die Weltöffentlichkeit zu erreichen". Den britischen Boulevardblättern und russischen Social Bots müsse man etwas entgegensetzen.<<

Robin Niblett, Direktor der Londoner Denkfabrik "Chatham House", appellierte, >>Trump jetzt mehr zu interpretieren und ihm nicht nur einfach zu folgen.<<

Rückblick Amtsantritt Obama: Damals war das Verhältnis zu Merkel auch keines gewesen und Obama hat sich eher in Richtung Großbritannien orientiert. Das hat sich auch erst im Laufe der Jahre und durch persönliches Kennenlernen entwickelt. Unterschied zu Trump, bei den Vorgängern von Trump, egal ob Demokraten oder Republikaner, da lief alles immer professionell ab. Trump liebt die Außendarstellung, ist extrem eitel und hat keine politische Erfahrung. Dazu umgibt er sich mit Leuten aus der Tea-Party-Bewegung innerhalb der Republikanische Partei.

Quelle: rp-online.de
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Beitragvon Rudi Carrera » 19.02.2017, 21:18

Vielleicht sollte ich mir die Sendung der Frau unseren ehemaligen Chefs doch mal ansehen. Ich schau mal in der Mediathek.
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26388
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Beitragvon klaus_ue » 20.02.2017, 14:56

CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Beitragvon klaus_ue » 20.02.2017, 15:11

Bei aller Kritik an Trumpi, seine Kritik an die Nato ist mehr als berechtigt. Allerdings hat er sich mächtig im Ton vergriffen. Darüber wurde gestern Abend auch bei Anne Will diskutiert.

Demnach finden es seit mehr als 20 keine regelmäßigen Konsultationen innerhalb der Nato mehr statt. Was die Zahlungen in die Nato angeht, so wurde mit Obama vereinbart, das bis 2024 jedes Mitglied 2 % vom Bruttoinlandsprodukt einzahlt. Momentan zahlen, unter Anderem, die USA 3,8 %, Griechenland 2,4 % und Deutschland 1,3 % ein. Also Griechenland mit seinen Problemen 2,4 % und der geizige Schäuble nur 1,3 %, aber sich gegenüber den Griechen so aufzuführen wie er es tut.

Wie sieht es hier bei uns aus? Arbeitnehmer sind auf die Tafel angewiesen und es gibt, wie die Tage berichtet wurde, Arbeitnehmer die obdachlos sind. Geiz bis in die Nato hinein, aber einen auf Lehrmeister machen. Das passt vorne und hinten nicht zusammen.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Beitragvon Rudi Carrera » 20.02.2017, 16:14

Bei den Griechen macht das aber 3 Euro 84 Cent aus.... ..lachen3..
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26388
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Beitragvon klaus_ue » 08.03.2017, 14:19

Trump bekommt Unterstützung angeboten von Kim Dotcom. Dies berichtet netzpolitik.org hier

Den Tweet habe ich bei Netzpolitik.org via Facebook gesichert ;)

Kim Dot Com.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Beitragvon klaus_ue » 24.03.2017, 22:20

Gute Nacht Donny :)

Trump wollte Obama Care abschaffen und ein entsprechendes Gesetz ausgearbeitet. Heute sollte im Senat darüber abgestimmt werden. Nur doof, wenn die eigene Partei da nicht mitmacht. Heute hat er das Gesetz zurückgezogen und fasst das Thema wohl auch nicht mehr an.

Die nächste blutige Nase wartet schon bei der im Wahlkampf versprochenen Steuerreform. Nichts gegen gerechnet und Finanzierung ungeklärt.

Obama feiert alldieweil auf Hawaii, aloha :D
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Beitragvon Der Mitleser » 14.04.2017, 12:58

Impeachment-Verfahren
Wie Trump abgesetzt werden könnte


Eine Gruppe von US-Juristen sieht die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump als erfüllt an. Und das liegt nicht an den Beziehungen seines Umfeldes zu Russland.

Über Donald Trumps Präsidentschaft hängt seit dem Beginn seiner Amtszeit die Gefahr einer möglichen Amtsenthebung, ein Vorgang der in den USA "impeachment" genannt wird. In der Geschichte des Landes hat es nur zwei solcher Prozesse gegeben, beide sind fehlgeschlagen. Geht es jedoch nach einigen Rechtsexperten im Land, könnte Trump der erste US-Präsident werden, der durch eine Amtsenthebung das Weiße Haus verlassen muss.

"Ich würde sagen, die Wahrscheinlichkeit, dass Trump seine vierjährige Amtszeit nicht vollständig absolviert, ist größer als 50 Prozent", sagt Catherine Ross, Jura-Professorin an der George Washington University in der US-Hauptstadt.

n-tv.de
Der Mitleser
 

Re: Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Beitragvon Anwani » 16.04.2017, 10:10

Welche Voraussetzungen hat er denn erfüllt. Gönnen würd ichs ihm ja, dass die Juristen Erfolg haben :mrgreen:
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6462
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Beitragvon Der Mitleser » 16.04.2017, 13:59

Anwani hat geschrieben:Welche Voraussetzungen hat er denn erfüllt.

Bin ich etwa ein Jurist? .. Ken ..
Der Mitleser
 

Re: Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Beitragvon klaus_ue » 16.04.2017, 23:12

Bei Wikipedia steht zum Amtsenthebungsverfahren in den USA folgendes:

<<Eine Anklage wegen Amtsvergehen (Englisch impeachment) ist ein in der Verfassung der Vereinigten Staaten (Artikel I, Abschnitt 3) vorgesehenes Verfahren zur Amtsenthebung des Präsidenten sowie anderer Amtsträger, zum Beispiel der Richter des Supreme Court, wenn diese „des Landesverrats, der Bestechung oder anderer schwerer Verbrechen und Vergehen für schuldig befunden worden sind“. Es ist sowohl auf Bundes- als auch auf Staatenebene möglich, jedoch gelten hier verschiedene Standards. Diese „anderen schweren Verbrechen und Vergehen“ (other high crimes and misdemeanors) sind nicht eindeutig definiert und somit geeignet, der Opposition als willkommene Hilfsmittel für politische Attacken gegen den Präsidenten zu dienen.>>

Quelle: Wikipedia Stand 17.04.2017 um 00:10 Uhr

Wenn die Trump-Leute mit den Russen gemauschelt haben und das beweisbar ist, sollte es wegen Landesverrat gehen.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Beitragvon Anwani » 18.04.2017, 15:54

Dann warten wirs mal ab
Schützt die Haie
Für die Pressefreiheit: Je suis Charlie
Bild
Anwani
Touch Panel Desaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6462
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 7 Prof. 64 Bit
AV: MSE
FW: Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Beitragvon klaus_ue » 11.05.2017, 21:29

So, nun hat er den FBI Direktor gefeuert! Kommt davon, wenn man in die Unternehmungen des Herrn Trump und seinen russischen Kumpels rumstochert!

Berichte dazu: Widerspruch zum Weissen Haus: Das FBI steht hinter Ex-Direktor Comey und Überraschungscoup Trumps: Was Comeys Absetzung für die Russland-Untersuchung bedeutet bei nzz

Eben wurde im Heute Journal berichtet, im Trump Tower gehen Unterweltbosse ein und aus und die Russen haben sich in seine Geschäfte eingekauft. Alles sehr unappetitlich. Nun also auch noch Behinderung der Justiz.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Trump hats gemacht, Amerika, gut Nacht

Beitragvon klaus_ue » 12.05.2017, 10:12

Hat Trump sich in laufende Ermittlungen eingemischt und aus diesem Grunde den FBI Direktor entlassen? klick
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

VorherigeNächste

Zurück zu Plaudereien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste