BDS: Der schmale Grad zwischen Sanktionen und Antisemitismus

Gespräche über allgemeine Themen, die sonst nirgends reinpassen
  • Autor
    Nachricht

BDS: Der schmale Grad zwischen Sanktionen und Antisemitismus

Beitragvon klaus_ue » 12.06.2017, 08:49

BDS: Der schmale Grad zwischen Sanktionen und Antisemitismus

im Schatten der Flüchtlingspolitik gedeiht ein neuer Antisemitismus in Deutschland und auch in der ganzen Welt. Ausgangspunkt ist die Siedlungspolitik Israels. Diese Siedlungspolitik geht auf den [url=Sechstagekrieg]Sechstagekrieg[/url] vom 05.-10.06.1967 zurück. Darauf mit Sanktionen zu handeln ist das Eine und Sanktionen zur Vernichtung Israels zu benutzen das Andere. Wenn man Sanktionen diskutiert, muss man sich auch die Ursachen für den Sechstagekrieg genauer betrachten.

Was ist BDS? Dazu der Eintrag bei Wikipedia: Boycott, Divestment and Sanctions. Diese Leute haben in Deutschland auch eine eigene Webseite. Verantwortlich dafür ist lautImpressum Doris Ghannam. Ghannam wird auf RT-Deutsch gefeiert,so auch im Artikel DAB Bank kündigt israelkritisches BDS-Konto: „Offensichtlich eine Gegenkampagne". Hier geht es um Kontokündigung durch die DAB Bank München wegen Antisemitismus. Siehe azu auch den Artikel Konto auf der Kippe. Dieses Konto wird auch für Palestina Solidarität benutzt, für das Ghannam verantwortlich ist.

Kritisch mit dieser Bewegung setzt sich "Der Tagesspiegel" im Artikel BDS-Bewegung: Die freundlichen Israel-Hasser von nebenan auseinander. Ebenfalls Kritik im Artikel „Boykott, Disinvestment und Sanktionen“ in der Hamburger Bürgerschaft auf dem Portal "Die Freiheitsliebe". Dazu auch Jutta Ditfurth in ihren News Nr. 57. Bitte auch den Redebeitrtag "Der BDS als außenpolitischer Arm der Hamas" in der PDF-Datei beachten, in der sie sich kritisch mit der Verbindung zwischen BDS und Hamas auseinander setzt.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: BDS: Der schmale Grad zwischen Sanktionen und Antisemiti

Beitragvon klaus_ue » 15.06.2017, 13:18

Die von mir verlinkte Arte-Doku »Auserwählt und ausgegrenzt - der Hass auf Juden in Europa« befasst sich auch mit BDS. Das Thema BDS ist mir auch erst seit einigen Wochen bekannt, sollte aber nicht unterschätzt werden.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: BDS: Der schmale Grad zwischen Sanktionen und Antisemiti

Beitragvon klaus_ue » 17.06.2017, 11:26

>>»BDS ist der diplomatische Arm der Hamas« und greife die Existenz des »kleinen jüdischen Staates« an, sagte Ditfurth auf der Kundgebung gegen den Kongress. Auf dem Weg dorthin war sie von antizionistischen Linken bedroht und beschimpft worden. Im Hinblick auf den Vorwurf der Apartheid entgegnete Ditfurth, Israel sei wie jede andere kapitalistische Gesellschaft »als solche leider auch rassistisch«. Dass diese »absurde Unterstellung« der Apartheid jedoch ausschließlich Israel treffe, sei ein Beispiel dafür, wie mit zweierlei Maß gemessen wird. Ditfurth richtete ihre Rede ausdrücklich an die Frankfurter Linken, die die Tagung unterstützten. Diese hätten »in der Linken nichts zu suchen«<<

Quelle: Jungle World

Es geht um die Konferenz des Deutschen Koordinationskreises Palästina Israel (KoPI), die am 9. und 10. Juni findet im Ökohaus Frankfurt am Main stattfand. Dazu fand am 11.06.17 eine Gegenkundgebung statt.

Mehr dazu in den Artikeln Kundgebung gegen Antisemitismus und Israel-Hass der Jüdischen Allgemeine, Rechter Schulterschluss und Eine antizionistische Konferenz in Frankfurt am Main stieß auf Proteste: Es donnert in Bockenheim jeweils bei Jungle World
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Zurück zu Plaudereien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste