Kaufberatung Objektiv

Alles zu Audio- Video- und Fotobearbeitung
  • Autor
    Nachricht

Kaufberatung Objektiv

Beitragvon Sven » 18.09.2011, 19:43

Hallo,

ich brauche mal Hilfe. :mrgreen:
Für meine Sony SLT-A35 suche ich ein Weitwinkelobjektiv und um so mehr ich im Internet nach lese, desto weniger kann ich mich entscheiden.
Habt ihr evtl. Tipps für mich oder könnt mir ein Objektiv empfehlen.

Ich wollte schon etwas vernünftiges haben und preislich hätte ich ein Budget von 500€. Es dürfte auch was gebrauchtes sein.


LG
Sven
Sven
F1 Tippspielgewinner 2010
 
Beiträge: 256
Registriert: 29.08.2009, 12:55
Wohnort: Duisburg
OS: Mac OS X 10.12.6
AV: was ? :-)

Re: Kaufberatung Objektiv

Beitragvon Rudi Carrera » 24.09.2011, 11:03

Also, in der Preisregion kann ich dir nur das Tokina 12-24mm empfehlen. Das nutze ich übrigens auch. Leider gibts das nicht für deine Sony. Von Sigma rate ich dringend ab! Das preiswerte Sony 11-18mm soll aber nicht so der Bringer sein, CAs treten deutlich hervor und der Schärfeabfall zum Rand hin ist recht groß.
Hier findest du gute Hinweise auf die Qualität getesteter Objektive für ne Sony DSLR.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26392
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Kaufberatung Objektiv

Beitragvon Sven » 24.09.2011, 22:10

Und ich hatte eigentlich an das Sigma 8-16mm gedacht. :shock:
Das kommt eigentlich recht gut weg, in den Berichten der Nutzer.
Hattest du es schon testen können?
Sven
F1 Tippspielgewinner 2010
 
Beiträge: 256
Registriert: 29.08.2009, 12:55
Wohnort: Duisburg
OS: Mac OS X 10.12.6
AV: was ? :-)

Re: Kaufberatung Objektiv

Beitragvon Rudi Carrera » 25.09.2011, 07:04

Nein.

Meine extrem negativen Erfahrungen rühren vom Service, den Mitarbeitern und der Geschäftsleitung von Sigma her, aber auch von der mangelhaften Verarbeitung der meisten, nicht aber aller Objektive. Dies wird durch Aussagen von Händlern gestützt, u.a. damals Sauter in München, die kein Sigma mehr ankaufen wollten.

Ich habe mich damals für ein Objektiv mit dem Brennweitenbereich 80-200mm, durchgehende Blende 2.8 interessiert. Das Sigma 70-210mm f 2.8 schnitt in diversen Test recht gut ab. Das orig. Nikon sollte damals knapp 1.000 DM mehr kosten. Ich habe mir das Sigma geholt und war erschrocken. Bei bestimmten Brennweiten gabs Vignettierungen am Rand bis Blende 11! Dies lag einfach daran, dass der Objektivtubus mit 77mm eine zu kleine Öffnung hatte. Eine glatte Fehlkonstruktion! Sigma hat das irgendwann mal geändert auf 82mm Öffnung. Das war aber nicht alles. Die Farben waren schon etwas gedämpft, besser war die Verarbeitung. Du hast im inneren Schneckengang Späne gesehen und kurz darauf klemmte es dort auch. Da habe ichs das erste Mal zu Sigma geschickt und so wieder zurück erhalten, mit der schriftlichen Begründung, dass die Späne ein Qualitätsmerkmal seien!

Noch Worte?

Also wieder hingeschickt, diesmal mit einem schönen Begleitschreiben. Ich bekam es zurück, die Späne waren weg, der Tubus ließ sich aber nicht mehr so geschmeidig bewegen. Nach einer Autofahrt, das Objektiv lag sehr, sehr wohlbehütet in dicken Schaumstoff in einem Fotorucksack, klapperte es plötzlich. Diverse Teile hatten sich innen gelöst, was wohl auf eine mangelnde Reparatur zurückzuführen war. Also hab ichs wieder hingeschickt, lange nichts gehört, x-Mal telefoniert usw. Irgendwann bekam ichs wieder, nun zwar nicht klappernd, dafür mit Spänen auf der Innenseite der Frontlinse. Also wieder hingeschickt.... Das Spiel, auch mit den losen Innenteilen, wiederholte sich mehrfach. Ein letztes Mal habe ichs eingeschickt, wieder zurückbekommen, man finde keinen Fehler! Dies, obwohl alles im Objektiv klapperte und lose war! Also noch einmal hingeschickt und der GF gedroht, ich sah keine andere Möglichkeit. Nach dieser Reparatur habe ichs mit viel Verlust in Zahlung gegeben und mir das Nikon 80-200mm 2.8 ED geholt. Mit diesem, in diversen Tests nicht wirklich so viel besserem Objektiv, hatte ich solche Probleme nie. Klar haste bei Offenblende Vignettierungen, doch hier verlaufen sie sanft, so, wie man das von einem solchen Monster auch erwartet. Hier klappert auch nach fast 20 Jahren nichts, dreht sich alles schön und Nikon braucht auch seinen Service nicht zu scheuen.

Meine Erfahrungen wurden mir von mehreren Händlern unter der Hand bestätigt. Ich meine monte hätte da auch mal einen Anlauf mit Sigma gemacht.

Das 150er Macro soll von Sigma recht gut gebaut sein, wenn ich an den Service denke, ne, ich nicht mehr.

Übrigens, bei 8mm Brennweite, die du nanntest, ist das dann schon ein Fisheye?

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26392
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Kaufberatung Objektiv

Beitragvon monte » 25.09.2011, 07:50

Ich habe mir mal notgedrungen ein Sigma-Objektiv 28-200 mm (baugleich mit Nikon) geholt. Die Bilder waren am Rande unscharf. Objektiv eingeschickt, habe um Prüfung und Justierung gebeten. Antwort von Sigma: Das Objektiv entspricht dem aktuellen Stand der Technik... Habe es sofort beim Händler zurückgegeben und werde nie wieder Sigma oder Fremdmarken kaufen... Auch wenn sie in Tests gut abschneiden sollten..
gruß und mach's gut

monte


Bildund jetzt kommt die werbung: Bild
monte
Monte Warhol

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4427
Registriert: 06.09.2008, 12:31
OS: win7
AV: avast is
FW: avast is

Re: Kaufberatung Objektiv

Beitragvon Rudi Carrera » 25.09.2011, 09:41

Was hast du z.Z. als unterste Brennweite?

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26392
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Kaufberatung Objektiv

Beitragvon Sven » 25.09.2011, 10:10

Also das 8-16mm ist noch kein Fisheye.
Momentan habe ich von Sigma ein 18-200mm Objektiv, sowie das 18-55mm Kit-Objektiv, wobei ich eigentlich nur das Sigma nutze.
Aber das der Kunde einen so schlechten Service bei Sigma bekommt, das lässt mich den Neukauf doch nochmal überdenken.

Vorallem weil ich vor zwei Tagen das Sony Zeiss 16-80mm fast neu bei ebay gesehen hatte und es dann überraschenderweise für 435€ bekommen hatte. Neu war es mir etwas zu teuer. Gedacht ist es als Immerdrauf-Objektiv, dass dann das Sigma ersetzen soll.

Gruß,
Sven
Sven
F1 Tippspielgewinner 2010
 
Beiträge: 256
Registriert: 29.08.2009, 12:55
Wohnort: Duisburg
OS: Mac OS X 10.12.6
AV: was ? :-)

Re: Kaufberatung Objektiv

Beitragvon Rudi Carrera » 25.09.2011, 10:19

Ich denke, mit dem Zeiss haste nen guten Kauf getätigt. Du musst dir Gedanken machen, wie oft du extreme Weitwinkelaufnahmen machst. 8mm sind selbst mit Crop 1,5 noch 12mm Brennweite, das ist schon arg extrem. Den Unterschied zwischen 18 und 16mm wirste schon merken, vielleicht reicht dir das dann, sonst würde ich noch ne Festbrennweite dazu nehmen, so mit 12, oder 14mm, wenns das von Sony gibt.

Ein Zoom in diesem Extrembrennweitenbereich kann endweder halbwegs funktionieren, ist aber sauteuer, oder ist billig und du ärgerst dich.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26392
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Kaufberatung Objektiv

Beitragvon monte » 25.09.2011, 10:20

Rudi Carrera hat geschrieben:Was hast du z.Z. als unterste Brennweite


Nikkor 14-24 mm 1:2,8 G ED (N)
gruß und mach's gut

monte


Bildund jetzt kommt die werbung: Bild
monte
Monte Warhol

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4427
Registriert: 06.09.2008, 12:31
OS: win7
AV: avast is
FW: avast is

Re: Kaufberatung Objektiv

Beitragvon Rudi Carrera » 25.09.2011, 10:21

Ups, ich meinte Sven. Trotzdem danke.

Ich komme mit meinem Tokina 12-24mm gut zu recht, muss aber auf CAs achten und mit PT-Lens korrigieren.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26392
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Kaufberatung Objektiv

Beitragvon Sven » 13.11.2011, 12:23

Hier mal ein paar Fotos von meinem Urlaub:

https://picasaweb.google.com/1051443770 ... directlink

Konnte da, das neue Zeiss 16-80 gut testen. :D

Grüße,
Sven
Sven
F1 Tippspielgewinner 2010
 
Beiträge: 256
Registriert: 29.08.2009, 12:55
Wohnort: Duisburg
OS: Mac OS X 10.12.6
AV: was ? :-)

Re: Kaufberatung Objektiv

Beitragvon Rudi Carrera » 13.11.2011, 16:52

Coole Bilder, dennoch, teils mit sehr großem Kontrastumfang, was die Kamera aber noch gut meistert. Mir gefallen die Bilder.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26392
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Kaufberatung Objektiv

Beitragvon lichtbildlaura » 05.02.2013, 11:54

Also eine konkrete Empfehlung habe ich nicht, aber eine Übersicht über alle passenden Objektive für die Sony SLT A35 findest du zum Bleistift hier.

Zumindest die Preisentwicklung und einen Überblick über die Anbieter kannst Du Dir da ganz gut verschaffen, die Suche ist auch passabel, zumindest ich konnte mir da immer alles einstellen was ich wollte. Wenn Du erstmal eins gefunden hast, kannst du ja gezielt nach Testergebnissen suchen.

lg,
laura
lichtbildlaura
gerade angekommen
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.01.2013, 14:19

Zurück zu Audio, Video, Foto

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot], Yahoo [Bot] und 1 Gast