Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Alles zu Audio- Video- und Fotobearbeitung
  • Autor
    Nachricht

Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Beitragvon Rudi Carrera » 28.11.2012, 19:48

In einem Bericht wird davon gesprochen, dass die AKtien der großen Kamerahersteller in das Nirvana stützen, weil die Smartphones ihnen den Rang ablaufen.

Ich kann den Bericht nicht verstehen.

Mal ehrlich, wer mal einen richtigen Vergleich zwischen einer digitalen SLR, oder gar einer digitalen Kompaktkamera und einem Smartphone macht, der kann doch auf solche eine für mich schwachsinnige Schlussfolgerung gar nicht kommen. Oder sind die Menschen echt so blöd, dass sie die Bilkder aus dem Smartphone als super empfinden?

Bin ich hier aufm falschen Planeten?

Ich glaube eher, dass die aktuelle Technik im Bereich der aktuellen Kameras den meisten Menschen genügt, sie aber dennoch den Unterschied zu einer Smartphone-Kamera erkennen. In Zeiten von Youtube usw. ist anscheinend die Auflösungsqualität nicht mehr so relevant, weil eh in minderwertiger Qualität alles, was nicht bei drei aufm Baum ist, online gestellt wird.
Meines Erachtens ist das eine Sache des Bewusstseins, nicht der Erkennung.

Wie seht ihr das?

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26315
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Beitragvon Sir Remover » 29.11.2012, 08:53

Ich glaube das Kompaktkameras und Smartphones miteinander verschmelzen. Erste Versuche wie die Galaxy Cam gibt es ja bereits.
Generell fehlt den Smartphone Kameras eigentlich nur ein echter Blitz.
Im hellen lassen sich die Aufnahmen durchaus sehen und ich kenne Kompaktkameras die schlechtere Fotos machen.
Hochwertige Spiegelflex Kameras mit Objektiven werden aber dagegen sicher bestehen bleiben.
Das Lager trennt sich also in Amateur (Smartphone Kameras) und Profi Kameras.
--------------------
Gruss S I R - R E M O V E R
If you think you are paranoid,
. . .you are not paranoid enough!
Sir Remover
Ritter aus Leidenschaft

Benutzeravatar
 
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2011, 09:08
OS: Win 7 x64
AV: MSE
FW: Brain 2.0

Re: Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Beitragvon Jörg » 29.11.2012, 21:09

Sehe das wie Remover: Die Qualität der Smartphone-Kameras wird immer besser - und es dürfte nicht mehr allzu lange dauern, bis die Qualität dem typischen "Urlaubsknipser" ausreicht. Dem ist das auch egal, ob es da eine "Kissenverzerrung" oder was-auch-immer gibt. Von daher kann ich diesen Artikel durchaus nachvollziehen. (Und ja, meine 5 oder 6 Jahre alte Sony-Kompaktkamera macht am Tag teils schlechtere Bilder als so manches modernes Smartphone).
Ein ambitionierter Hobbyfotograph oder gar "Profiknipser" wird natürlich weiterhin teurere, auf die Fotographie spezialisierte Hardware nutzen.
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4930
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Beitragvon Sir Remover » 30.11.2012, 10:03

Also aufnahmen am Tag mit Sonnenschein, sehen auf meinen Galaxy Smartphone besser aus, als auf einer Nikon Kompaktkamera.
Mir ist das aufgefallen als ich ein Fotoalbum in A4 gemacht habe.
Die Fotos wo alle gestaunt haben, waren vom Smartphone.
Sobald es aber dunkel wird, gewinnt die Kompaktkamera ganz klar.

Denke aber auch das andere Kritierien eine Rolle spielen, das der Markt bald uebernommen wird.
So lassen sich die Fotos direkt vor Ot schnell und kinderleicht mit Apps bearbeiten.
Man kann mit seinem Smartphone die Fotos direkt weitersenden oder ins Internet stellen etc.
Da kann eine normale Kamera einfach nicht mithalten.
--------------------
Gruss S I R - R E M O V E R
If you think you are paranoid,
. . .you are not paranoid enough!
Sir Remover
Ritter aus Leidenschaft

Benutzeravatar
 
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2011, 09:08
OS: Win 7 x64
AV: MSE
FW: Brain 2.0

Re: Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Beitragvon Rudi Carrera » 30.11.2012, 13:53

Ich denke da vor allem an die Objektive. Wenn da in Smartphones Zoomobjektive eingebaut werden, werden die Dinger ja deutlich dicker. Auch die Größe des Sensors spiela ja eine Rolle. Mal sehen, wie sich das entwickelt.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26315
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Beitragvon klaus_ue » 18.01.2013, 20:46

Persönlich halte ich davon überhaupt nichts.

Wenn ich ich eine Kamera benötige, kaufe ich mir eine vernünftige. Ein Gedöns von Telefon und Kamera (Multifunktionsgedöns) für gehobene Zwecke halte ich für nicht gut. Hobbymäßig und für Schnappschüsse ist ja OK. Irgendwann ist aber die Grenze erreicht.
CU
Klaus

„Die totalitären Tendenzen der eindimensionalen Gesellschaft machen die traditionellen Mittel und Wege des Protests unwirksam – vielleicht sogar gefährlich, weil sie an der Illusion der Volkssouveränität festhalten.“
Herbert Marcuse - Der Eindimensionale Mensch
Neuauflage 2014: Der eindimensionale Mensch: Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft
klaus_ue
Mister News

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8278
Registriert: 07.09.2008, 21:45
Wohnort: Deutschland
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: EIS
FW: EIS

Re: Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Beitragvon monte » 19.01.2013, 21:22

Ich habe letzte Woche einen Auftrag in Berlin gehabt: Musste unter anderem den Bundespräsidenten, den Innenminister, den Finanzminister und die Fraktionsvorsitzenden abknipsen - bei der Begrüßung, beim Einmarschieren, beim Händchenschütteln und bei den Reden --- nöööö, mit meinem Samsung Galaxy ginge das wirklich nicht... :mrgreen:
Technisch gesehen kann ich mir sowas in den nächsten Jahren auch nicht vorstellen.
gruß und mach's gut

monte


Bildund jetzt kommt die werbung: Bild
monte
Monte Warhol

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4427
Registriert: 06.09.2008, 12:31
OS: win7
AV: avast is
FW: avast is

Re: Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Beitragvon Lucky » 20.01.2013, 09:19

Also ich halte von Smartphone Kameras nicht viel. Mit meinem Samsung Smartphone kann ich tagsüber, wenn es hell ist einigermaßen gute Fotos machen.

Ich habe aber letztens meine D90 wieder raus geholt und ein Foto geschossen und muss sagen, dass sieht auch tagsüber um Welten besser aus als mit dem Samsung Galaxy S2 G.
Lucky
Photoshopper
 
Beiträge: 1323
Registriert: 21.10.2008, 10:23
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% Ökostrom

Re: Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Beitragvon monte » 20.01.2013, 10:39

Die D90 ist natürlich wesentlich besser als ein Smartphone. Die Smartphones können mit den Spiegelreflex-Kameras noch gar nicht mithalten. Dass sie als - ständig verbesserter - Ersatz zu den Kompakten gelten, kann ich nachvollziehen. Die meisten Menschen legen bei den Knipsbildern keinen großen Wert auf Qualität.
Schnell ein Erinerungsbildchen machen - dafür sind die Handys nicht schlecht.

Nach dem langjährigen Schleppen meiner Fotoausrüstung im Urlaub war ich erfreut, als ich die erste digitale Kamera in der Hand hielt - klein und leicht. Doch ziemlich schnell stellte ich fest, sie wird mich nicht glücklich machen, habe sie nach zwei tage zurückgebracht. Vom Gewicht her und von der Größe her ist meine jetzige Ausrüstung weder kleiner noch leichter als die analogen Teile vor 15 Jahren...

Schaut euch zum Beispiel die Nikon D4 an - sie ist nicht umsonst so groß und schwer. Und dementsprechend auch teuer.
gruß und mach's gut

monte


Bildund jetzt kommt die werbung: Bild
monte
Monte Warhol

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4427
Registriert: 06.09.2008, 12:31
OS: win7
AV: avast is
FW: avast is

Re: Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Beitragvon lichtbildlaura » 30.01.2013, 08:42

Die Aktien der Kamerahersteller schmieren sicherlich nicht ab, weil die Profi-Fotografen jetzt alles nur noch mit ihrem Smartphone ablichten, sondern weil die Smartphones mittlerweile die Kompaktkamera überflüssig gemacht haben. In DE ist das noch kein wirkliches Thema, aber in allen anderen Ländern wirkt sich die Konkurrenz durch die Smartphones durchaus auf die Verkaufszahlen aus. Habe so etwas mal bei der GfK und auf prophoto gelesen.

Die Kamerahersteller ziehen nun auch nach und machen ihre Cams kleiner, statten sie mit Wifi aus, mit GPS und allerlei Schnickschnack. Konkurrenz belebt das Geschäft und derzeit können Smartphones qualitativ natürlich nicht mithalten. Aber sie sind eben immer dabei, man muss nichts extra mitschleppen und vor allem auch kein Geld ausgeben. Zahlreiche Apps wie hipstamatic machen auch noch aus den schlechtesten Schnappschüssen kleine Kunstwerke, also ernst sollte man die Smartphones schon nehmen.

Annie Leibovitz hat das iPhone übrigens zur besten Zweitkamera erklärt.
lichtbildlaura
gerade angekommen
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.01.2013, 14:19

Re: Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Beitragvon Jörg » 30.01.2013, 09:08

Wie ich schon weiter oben geschrieben habe: Für Profifotografen wird eine Smartphone-Cam niemals eine Profi-Kamera ersetzen können - aber die Mehrheit der Nutzer macht mit seiner Kompakten doch nichts anderes als Urlaubsbilder (Kinder am Strand, Eltern beim Essen, etc.) - großformatig ausgedruckt wird seltenst/nie und für solche Schnappschüsse reicht eine moderne Smartphone-Cam oft aus.
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4930
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Beitragvon Rudi Carrera » 30.01.2013, 17:13

Hm, ich rechne mich nicht zu den Profis. Wenn ich aber die Cam im iPhone 4S sehe, naja, da ist ne einfache Panasonic für 80 Euro deutlich besser. Du brauchst vernünftige CCDs, oder CMOS-Chips, eine vernünftige Optik und die Dinger werden dicker und schwerer, genau kontraproduktiv dem Trend entgegen wirkend.

Das ist wie mit den Net-Books. Da hab ich auch keinen Sinn drin gesehen...

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26315
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Beitragvon Jörg » 30.01.2013, 17:46

Rudi Carrera hat geschrieben:Hm, ich rechne mich nicht zu den Profis

Naja. Wer Photo-Equipment im Wert von >1000€ daheim hat, Bilder mit Photoshop und kostenpflichtigen Plugins nachbearbeitet... der ist aus meiner Sicht zumindest im Profibereich unterwegs (wobei es in diesem Bereich sicher auch nochmal Unterschiede gibt).

Wenn ich aber die Cam im iPhone 4S sehe, naja, da ist ne einfache Panasonic für 80 Euro deutlich besser.

Gut möglich - aber das ist ein Tradeoff zwischen "Will ich bessere Bilder haben" und "Will ich noch ein Gerät mitnehmen".
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4930
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Beitragvon Rudi Carrera » 30.01.2013, 18:14

Das hast du immer. Will ich super Objektive mitnehmen und schleppen, oder ein Zoom. Es geht hier ja um mehr. Die Chips, die Optiken usw. Das kostet Geld und nimmt Platz weg.

Es gibt doch diese neue Samsung Cam, die auf dem S III ruht. Hat die schon mal wer angetestet?

Und nein, ich gehöre nicht zu den Profis. Schau dir mal die ganzen Bilder von Monte an, dann verstehst du...

LG,

ROlf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26315
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Smartphones sollen echte Kameras abfegen?

Beitragvon lichtbildlaura » 05.02.2013, 11:48

Aber mal ernsthaft - das interessiert doch die Masse der Nutzer überhaupt nicht. Die meisten Leute in meinem Umfeld mit einer Spiegelreflex wissen noch nicht mal, was ein "Bajonett" ist. Die machen aber trotzdem tolle Bilder! Soll heißen, die Technik dahinter interessiert doch nicht. Wenn das Bild auf Facebook gut aussieht, dann ist das Ziel erreicht.

Außerdem: Solange es noch DSLRs zu kaufen gibt ist doch alles in Ordnung. ;)
lichtbildlaura
gerade angekommen
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.01.2013, 14:19

Nächste

Zurück zu Audio, Video, Foto

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast