Videobearbeitung

Alles zu Audio- Video- und Fotobearbeitung
  • Autor
    Nachricht

Videobearbeitung

Beitragvon Rudi Carrera » 25.01.2013, 08:08

Nachdem ich ja gemerkt habe, dass mein Adobe Premiere Elements 8 nichts mit Full-HD anfangen kann, bin ich auch Magix Video Deluxe 2013 Premium gewechselt. An sich lässt sich das für einen Laien wie mich schon ordentlich bedienen, allerdings hab ich zu wenig Ahnung.

Ich habe mir auch noch andere Programme angeschaut, z.B. Sony Vegas Pro:

Meine Güte, da steig ich nicht durch, das ist mir als Laien viel zu unübersichtlich und eine erste Ausgabe eines Films war einfach nur grotten schlecht. Ich denke aber, das lag an mir.

Lightworks:

Das ist ein komplett kostenloses Programm, welches u.a. auch von Profis genutzt wird, z.B. im Film Pulp Fiction. Nach einer Tortour bis zur entgültigen Registrierung und dem Zusenden vom Reg-Schlüssel startete ich das Programm. Das sah erstmal recht übersichtlich aus, doch dann kams. Mein kleines Video aus der GoPro Hero3 konnte nicht geöffnet werden, das Programmunterstützt kein MP4.

Adobe Premiere Elements 11:

Hm, mit einer Adobe ID kann man sich Testversionen schnell downloaden. Die Installation war auch einfach, nur braucht das Programm immer noch elend viel Zeit bis zum Start. Danach sahe selbst die Vorschau und das kurz erstellte Video erbärmlich aus. Auch hier bin ich nicht mit den Einstellungen klargekommen, intuitiv ists für einen Laien nciht, obwohl das Programm auf den ersten Blick einen an die Hand zu nehmen scheint.

Corels VideoStudio X5:
Die Programmoberfläche ist sehrt intuitiv bedienbar. Das sieht mir zusammen mit Magix nach einem brauchbaren Programm aus. Ich habe mich sofort zurecht gefunden.

Ich versuche gerade Pinnacle zu installieren, aber auch hier muss man sich registrieren udn wartet und wartet und wartet auf den Reg-Schlüssel.....

Ich berichte weiter.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26388
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Videobearbeitung

Beitragvon Rudi Carrera » 26.01.2013, 11:26

Im Moment teste ich die verschiedenen Einstellungen, Ausgabemedien usw. Das ist sehr zeitaufwändig, ich will das Ergebnis ja auf PC, Röhren-TV und Flatscreen beurteilen. Meine Güte, was gibts da nur für Einstellungen usw. Ich muss bei der Videobearbeitung komplett bei NULL anfangen. Container, progressive, interlaced, 50P, 24P, 1080i, Komverter, Codex, das ist für einen Menschen an die 50 nicht einfach...

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26388
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Videobearbeitung

Beitragvon Rudi Carrera » 27.01.2013, 10:22

Sodale, nach Wutanfällen Ohnmacht usw. bin ich zu einem Entschluss gekommen, doch davon nachher mehr.

Magix Video Deluxe 2013 Premium scheint für mich ein Fehlkauf gewesen zu sein.

Was hab ich nicht alles getestet, um bestmögliche Qualität zu erhalten. Das Problem, immer wieder werden Fehlermeldungen angezeigt, dass es Probleme mit dem Enkodieren gibt. Im Magix-Forum versucht man da zwar zu helfen, jedoch scheint es Probleme mit den vordefinierten Menüs zu geben, mit denen das Programm nicht umgehen kann. Lässt man das Menü einer DVD weg, so meckert VDL, dass die Auflösung nicht passt. Das kann man ignorieren, jedoch lässt sich danach kein Medium brennen, es hagelt Fehlermeldungen beim Enkodieren. Übrigens, ein Neustart des Rechners kann das Problem beheben, dann gehts plötzlich. Und genau das macht den Umgang für mich unmöglich. Ich weiß ja nie, ob ich etwas falsch eingestellt habe, oder das Programm zickt. Wie soll ich da etwas lernen?

Ein anderes Problem ist mir aber auch bewusst geworden. Ich habe in meinem Rechner folgende HDDs und SSDs:

1. SSD Intel Postville 80GB, freier Platz 18,3GB

2. SSD MTRON Mobi 60GB, freier Platz 28,1GB

3. HDD Samsung 320GB, freier Platz 25GB

4. HDD Samsung 1TB, freier Platz 20GB

Ich hab die Bude voll! Selbst wenn ein Videobearbeitungsprogramm mal laufen würde, mir fehlt der Platz. Ich habe hier noch ne neue Seagate mit 1,5TB liegen, die kommt für die Samsung 320GB rein. Meine Intel SSD muss ich wohl auch gegen ein größeres Modell wechseln. Ich denke, da kommt ne Samsung mit 256GB rein, dann ist wenigstens nach oben Luft.

Ein wenig Bedenken habe ich mit dem SSD Wechsel. Ich will ein Image erstellen, Intel raus, Samsung rein, zurückspielen und dann mit Windows-Bordmitteln vergrößern. Ob da das Alligment und die weiteren Einstellungen für eine SSD beibehalten werden? Das weiß ich noch nicht.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26388
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Videobearbeitung

Beitragvon Rudi Carrera » 27.01.2013, 11:40

Seit gestern versuche ich mich am Programm Edius Pro 6.5.

Nach zwei sehr guten Videos auf Youtube komme ich soweit mit dem Programm klar, leider lässt sich bei der Testversion kein Medium mit Menü brennen, so dass man hier erst kaufen muss.

Gott sei Dank gibts Edu-Versionen.

Ich bin wirklich erschrocken, wie wenig ich von der Videobearbeitung weiß und wieviel ich lernen muss.

Da ist Bildbearbeitung sehr viel einfacher.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26388
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Videobearbeitung

Beitragvon Jörg » 27.01.2013, 13:34

Zumindest für Linux gibt es für Einsteiger brauchbare kostenfreie Videobearbeitung. Für Windows gibt es als Gratis-Version beispielsweise Blender - eigentlich ein 3D-Modellierungstool, soll aber eine Videobearbeitungskomponente beinhalten.
Die sollten für den Einstieg erstmal ausreichen - ein kostenpflichtiges Tool kann man dann immer noch kaufen.
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4962
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Videobearbeitung

Beitragvon Rudi Carrera » 27.01.2013, 13:49

Ich hab ja die Hero3, die mit bis zu 4k was anfangen kann, zudem macht die bei 720P 120 und bei 480P 240fps. Das in hoher Qualität zu bearbeiten und zu speichern ist eine Herausforderung.

Zudem will ich grüstet sein. Ich will verschiedene Formate, von Video bis zu Fotos kombinieren, Musik so unterlegen, dass Sprache erhalten bleibt, abgesenkt werden kann, perfekte Überblendungen funktionieren und das Ergebnis dann auf ne BluRay passt.

Das scheint nicht so einfach zu sein. Gerade hier kommts auf den Codec an und die müssen teuer bezahlt werden.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26388
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Videobearbeitung

Beitragvon Jörg » 27.01.2013, 14:49

Naja, via FFMPEG (sofern das in der entsprechenden Software einbindbar ist - teilweise sogar direkt integriert) lassen sich die meisten modernen Formate sowohl importieren als auch in diese Formate exportieren (h.264, AAC).
Praktische Erfahrung habe ich mit Videoschnitt allerdings nicht, kann also nicht zu einem bestimmten Tool raten (bzw. abraten).
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4962
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Videobearbeitung

Beitragvon Rudi Carrera » 27.01.2013, 15:11

Das Problem sind ja die Container und Codecs. MP4 ist nicht gleich MP4. Der Container nennt sich MP4, darin sind die Codecs beherbergt, z.B. H.264. Dann gibts noch unterschiedliche Standards von H.264, sog. Profile usw. Das ist so ein kompliziertes Thema, ich weiß auch nicht, ob ich je ansatzweise dahinter komme.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26388
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Videobearbeitung

Beitragvon Jörg » 27.01.2013, 16:57

...und die Level nicht vergessen (die ja irgendwie mit den Profilen zusammenhängen... oder so :mrgreen: ). Stimmt, ist nicht so ohne...
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4962
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Videobearbeitung

Beitragvon Rudi Carrera » 28.01.2013, 18:12

Edius hab ich erstmal geordert. Ich muss den Rechner umbauen, Edius aufspielen und dann sehen wir weiter. So schnell gibt ein Carrera nicht auf.

Wenn ich was mache, dann richtig.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26388
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Videobearbeitung

Beitragvon Rudi Carrera » 31.01.2013, 15:16

Im Moment miste ich aus und sichere meine Datem auf dem NAS. Ich will auch 100GB im Netz als Bandbreite.... :?

Ich bin gespannt, ob nach dem Überspielen des Images der Intel SSD auf die Samsung und das Vergrößern des Volumes das Alligment noch stimmt. Ich meine, das sollte sich nicht ändern, doch sicher bin ich nicht. Die 1,5TB HDD hab ich im Testrechner schon einmal formatiert mit einer Zuordnung von 4096k und mit Laufwerksbuchstaben versehen, damit nix schief geht.

Mal sehen...

Ich will den Rechner nicht neu aufsetzen, tut ja nicht Not.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26388
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Videobearbeitung

Beitragvon Rudi Carrera » 01.02.2013, 18:02

Sodale, nun ist alle Soft- und Hardware eingetroffen, heute hab ich den Rechner umgebaut, die Daten der Intel SSD ( Systemlaufwerk ) auf die neue Samsung geklont, Laufwerksbuchstaben angepasst, die Daten zurückgespielt und, alles lüppt.

Allerdings hab ich nun ab und an eine Abfrage über ein Zertifikat zur Verschlüsselung. Danach werd ich an die Hand genommen udn soll eine Datei auswählen, die cih verschlüsseln möchte. Das will ich aber nicht. Was ist das?

Als Videobearbeitungsprogramm hab ich EDIUS 6.5 Pro installiert und, was soll ich sagen, bis dato klappts super, ich habe meine erste DVD gebrannt. Das Handbuch dazu hat 568 Seiten in sehr gutem Deutsch. Nun bin ich auf weitere Ergebnisse gespannt.

Magix hab ich angeschrieben, ob sie mir das Programm zurücknehmen, das lehnen sie ab, ich soll mich an den Verkäufer wenden. Naja, es ist ja schon registriert. Ich habe nun den Händler angeschrieben, der auch schon geantwortet hat, dass sie hier einen Kulanzfall prüfen. Mal sehen.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26388
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Videobearbeitung

Beitragvon Rudi Carrera » 05.02.2013, 08:44

Mit dem Edius Programm komme ich immer besser zu recht. Dabei bin ich auch mehr ins Thema Codec eingestiegen. Edius verwendet u.a. die Canopus Codex. Dass es auch hier große Unterschiede und vor allem welche das saind und wie die sich auswirken, kann man hier gut nachlesen. Das mit dem Kontrastumfang ist mir auch aufgefallen, u.a. beim Magix-Programm. Magix verwendet wohl STandard-Codecs. Du wandelst den Film um und schwupps fehlt der Kontrast. Das passiert bei Edius und den Canopus-Codecs nicht.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26388
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Re: Videobearbeitung

Beitragvon Jörg » 05.02.2013, 09:00

Zu beachten ist, dass die verlinkte Seite vom Stand 2002 ist und die Firma Canopus seit 2006 nicht mehr existiert. Inwieweit da überhaupt noch eine Weiterentwicklung stattfindet und der Codec moderne Standards unterstützt, weiß ich allerdings nicht. AVI als Container hört sich zumindest recht antik an...
Bild
Jörg
Hasselhoff Junkie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4962
Registriert: 06.09.2008, 11:53
Wohnort: Weiden
OS: Windows 10 Pro x64
AV: Windows Defender
Stromanbieter: Stadtwerke Weiden, 100% Ökostrom

Re: Videobearbeitung

Beitragvon Rudi Carrera » 05.02.2013, 09:03

Lt. Edius sind die Canopus Codecs noch immer die Besten die man nutzen kann. Ich nutze den canopus HQX, der scheint echt klasse zu sein.

LG,

Rolf
Die Zeit, die wir mit euch verbringen durften, war sehr schön! Danke dafür, meine liebe Frieda, mein lieber Emil, mein lieber kleiner Findus, gute Reise......Bild
Rudi Carrera
Hasenjäger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26388
Registriert: 05.09.2008, 13:28
Wohnort: Seesen
OS: Win 10 Pro 64 Bit
AV: Defender
FW: AVM Fritzbox 7490
Stromanbieter: Naturstrom AG, 100% erneuerbarer Ökostrom

Nächste

Zurück zu Audio, Video, Foto

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast